Feuerwehreinsatz nach Unfall im Renggloch

Am Dienstag ist es auf der Rengglochstrasse in Luzern, kurz vor 17.45 Uhr, zu einem Selbstunfall gekommen. Das Fahrzeug kippte zur Seite und der Lenker musste durch die Feuerwehr geborgen werden.

Drucken
Teilen
Der Unfallwagen auf der Rengglochstrasse. (Bild: pd)

Der Unfallwagen auf der Rengglochstrasse. (Bild: pd)

Der Unfallwagen auf der Rengglochstrasse. (Bild: pd)

Der Unfallwagen auf der Rengglochstrasse. (Bild: pd)

Am Dienstag, 28. August 2012, kurz vor 17.45 Uhr, fuhr ein Fahrzeuglenker mit seinem Auto auf der Rengglochstrasse von Blatten Richtung Obernau. Nach der Abzweigung der Renggstrasse überquerte das Fahrzeug aus noch ungeklärten Gründen die Gegenfahrbahn und fuhr gegen das ansteigende Strassenbord. Das Auto geriet in Schräglage und kippte auf die Seite.

Der Lenker wurde durch die Feuerwehr Kriens aus dem Fahrzeug geborgen. Er wurde durch den Rettungsdienst 144 ins Luzerner Kantonsspital Luzern gefahren.

Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 30'000 Franken Durch den Unfall kam es zu Verkehrsbehinderungen während rund zwei Stunden.

pd/shä

Die Feuerwehr im Einsatz an der Unfallstelle. (Bild: pd)

Die Feuerwehr im Einsatz an der Unfallstelle. (Bild: pd)