Luzern
Open-Air-Kino mit vielen internationalen Neustarts: «Elvis»-Film eröffnet die Saison

Das Open-Air-Kino Luzern bietet diesen Sommer auffällig viele internationale Neustarts. Um den veränderten Publikumsbedürfnissen gerecht zu werden, laufen sie meist deutsch synchronisiert.

Hugo Bischof
Drucken
Die diesjährige Luzerner Open-Air-Kinosaison startet am 13. Juli mit der brandneuen Filmbiografie über Elvis Presley.

Die diesjährige Luzerner Open-Air-Kinosaison startet am 13. Juli mit der brandneuen Filmbiografie über Elvis Presley.

Bildmontage: PD

Das Open-Air-Kino Luzern findet diesen Sommer zum 31. Mal statt, der Vorverkauf startet am Freitag, 13. Mai. Als erster Film wird am 13. Juli «Elvis» gezeigt. Die mit Spannung erwartete neue Filmbiografie über den legendären Sänger Elvis Presley, deren internationaler Start wegen der Coronapandemie hinausgeschoben wurde, kommt demnächst in die Schweizer Kinos. «Elvis» dürfte sich nahtlos einfügen in die Reihe weltweit erfolgreicher musikalischer Biopics wie etwa «Bohemian Rhapsody» oder «Rocketman».

Szene aus dem neuen «Elvis»-Film.

Szene aus dem neuen «Elvis»-Film.

Bild: outnow

«Elvis» wird bei der ersten Aufführung am 13. Juli in der englischen Originalversion mit Untertiteln gezeigt. Am 30. Juli und 20. August ist er in der deutschen Synchronfassung zu sehen. «Natürlich gibt es noch immer viele Kinobesucherinnen und -besucher, die einen Film in der Originalsprache sehen wollen», sagt Open-Air-Kino-Organisator Franz Bachmann:

«Doch in den letzten Jahren hat sich beim Publikum der Wunsch nach deutsch synchronisierten Filmen verstärkt.»

Diesem Trend müsse er Rechnung tragen.

Bachmann kann neben «Elvis» viele weitere neue internationale Grossfilme präsentieren, darunter potenzielle Blockbuster wie den Animationsfortsetzungsfilm «Minions – The Rise Of Guru» (16. Juli, 31. Juli, 6. August, 16. August), «Jurassic World – Dominion» (21. Juli) und «Top Gun: Maverick» (22. Juli, 11. August). Alle diese Aufführungen finden in der deutsch synchronisierten Fassung statt.

Ausschnitt aus «Monsieur Claude und sein grosses Fest».

Ausschnitt aus «Monsieur Claude und sein grosses Fest».

Bild: JMH Distributions

«Monsieur Claude und sein grosses Fest», die bereits zweite Fortsetzung der erfolgreichen französischen Komödie, flimmert am 14. Juli, 29. Juli und 13. August ebenfalls deutsch synchronisiert über die Leinwand. «House Of Gucci» hingegen, mit Lady Gaga in der Hauptrolle, läuft am 20. Juli und 19. August zweimal in der Originalsprache mit deutschen Untertiteln. Im englischsprachigen Original zu geniessen gibt es auch die «West Side Story» (17. August) sowie «Amadeus», das legendäre Mozart-Biopic aus dem Jahr 1984 (21. August). Auch «Downtown Abbey: A New Era» läuft im Original.

Szenenbild aus «Downtown Abbey: A New Era».

Szenenbild aus «Downtown Abbey: A New Era».

Bild: outnow

Ein cineastischer Gag kündigt sich am 15. Juli an. Dann sind im Open-Air-Kino Luzern alle fünf je halbstündigen Folgen der Schweizer Krimiserie «Tschugger» nacheinander zu sehen; Hauptdarsteller David Constantin wird live zu Gast sein. Am 19. Juli läuft «Die schwarze Spinne» mit Regisseur Markus Fischer als Livegast, am 24. Juli «Fedier – Urner Farbenvirtuose» mit Marco Fedier, dem Sohn des Malers live vor der Leinwand.

Szenenbild aus «Fedier – Urner Farbvirtuose», das eine Installation des Künstlers zeigt.

Szenenbild aus «Fedier – Urner Farbvirtuose», das eine Installation des Künstlers zeigt.

Bild: outnow

Tickets kosten neu 18 Franken

Das Open-Air-Kino Luzern am Alpenquai flimmert im gewohnten Rahmen über die Leinwand. Es wird auch wieder ein kulinarisches Angebot vor Filmbeginn geben. Eine Änderung gibt es aber doch: Die Eintrittstickets kosten neu 18 statt wie bisher 16 Franken. Damit ist das Open-Air-Kino auf dem Preisniveau der meisten Indoor-Kinos. Neu ist auch, dass man die Tickets via QR-Code auf der Website des Open-Air-Kinos erwerben kann.

Hinweis: Das vollständige Programm finden Sie auf www.coopopenaircinema.ch.

Aktuelle Nachrichten