Filmdreh in Luzern für Millionenpublikum

Eine Fernsehcrew rückt Luzern derzeit ins beste Licht. Die Region wird Schaubühne der TV-Sendung «Melodien der Berge» – und spricht so Millionen Volksmusikfans an.

Drucken
Teilen
Moderator Michael Harles preist für die Sendung «Melodien der Berge» den Luzerner Wochenmarktz an. (Bild: Pius Amrein/Neue LZ)

Moderator Michael Harles preist für die Sendung «Melodien der Berge» den Luzerner Wochenmarktz an. (Bild: Pius Amrein/Neue LZ)

Ein 13 Mitglieder zählendes Moderationsteam machte am Dienstag auf dem Luzener Wochenmarkt Aufnahmen für «Melodien der Berge». Die musikalische Unterhaltungssendung auf ARD und im Bayerischen Rundfunk (BR) zieht durchschnittlich bis zu acht Millionen Zuschauer vor den Bildschirm. Volksmusiker spielen jeweils an verschiedenen Orten einer Region. Diese wird zudem eingehend und mit all ihren Vorzügen vorgestellt. Nun ist Luzern an der Reihe.

Moderator und gleichzeitig auch Autor der Sendung ist der Münchner Michael Harles. «Diese Stadt hat einen Zauber», schwärmt er während einer Pause vor der Jesuitenkirche. Auch die Kollegen vom Produktionsteam sind begeistert: «Man trifft auf so freundliche Leute hier», sagt BR-Redaktor Frank Johne. Vom 10. bis 23. Juli ist die Fernsehcrew in und um Luzern unterwegs.

Am meisten Zuschauer erreicht «melodien der Berge» mit der 105-minütigen Ausstrahlung an einem Samstag zur Primetime um 20.15 Uhr auf ARD. Rund fünf Millionen Musikfreunde schauen jeweils zu. Das Datum der Luzerner Ausgabe steht nicht fest, sollte aber voraussichtlich im nächsten Frühling oder Sommer sein. Danach wird sie in zwei 60-minütigen Folgen auf dem BR zu sehen sein und je nach Erfolg in mehreren Wiederholungen.

Guy Studer

Den ausführlichen Arikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Luzernen Zeitung oder als AbonenntIn kostenlos im E-Paper.