FINANZEN: Budget in Rothenburg genehmigt

An der Gemeindeversammlung stand das Budget 2018 zur Debatte.

Drucken
Teilen

An der Gemeindeversammlung vom Montagabend in der Chärnshalle hat die Rothenburger Stimmbevölkerung das Budget 2018 mit klarer Mehrheit genehmigt. Die Gemeinde rechnet bei einem Aufwand von 47,7 Millionen Franken mit einem Defizit von rund 103 000 Franken. 19,9 Millionen Franken Nettoinvestitionen sind budgetiert. Im Bau ist das neue Sekundarschulhaus Lindau mit Dreifach-Sporthalle. Geplant sind bauliche Anpassungen am Schulhaus Konstanz. Höhere Ausgaben werden bei den Pflegekosten erwartet.

Laut der Gemeinde können die zusätzlichen Kosten und Investitionen mit dem bisherigen Steuerfuss von 1,90 Einheiten getragen werden, da dank des «massvollen Wachstums» mehr Steuererträge generiert würden. Ebenfalls genehmigt wurden am Montagabend der Finanz- und Aufgabenplan 2018 bis 2022 und das Jahresprogramm 2018. (red)