Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

FINANZEN: Horw mit einem Defizit von 1,34 Millionen Franken

Die Rechnung 2015 der Gemeinde Horw schliesst mit einem Defizit. Das Loch in der Kasse will die Gemeinde mit Eigenkapital stopfen.
Horw schreibt ein Defizit. Auf dem Bild: Der Winkel (Symbolbild). (Bild: Dominik Wunderli)

Horw schreibt ein Defizit. Auf dem Bild: Der Winkel (Symbolbild). (Bild: Dominik Wunderli)

Bei einem Aufwand von 88,52 Millionen Franken und einem Ertrag von 87,18 Millionen Franken resultierte in der Rechnung 2015 der Gemeinde Horw ein Defizit von 1,34 Millionen Franken. Bereits das Budget 2015 rechnete mit einem Minus in dieser Grössenordnung, wie die Gemeinde Horw am Montag mitteilte. Die Gemeinde können den Fehlbetrag beim Personal- und Sachaufwand auffangen.

Bei den ordentlichen Steuern liegen die Erträge mit 0,27 Millionen Franken über dem Budget. Jedoch seien die Erträge bei den Sondersteuern um rund 1,2 Millionen Franken unter den Erwartungen geblieben, heisst es weiter. Insgesamt liegen die Steuererträge rund 1 Million Franken unter dem Budget.

Die Nettoinvestitionen betragen 16,7 Millionen Franken, budgetiert waren 20,5 Millionen Franken. Grund für die tieferen Kosten ist vor allem der spätere Baubeginn bei zwei grossen Projekten: So wurden für die Sanierung der St. Niklausenstrasse im Abschnitt Post Kastanienbaum – Utohorn 2,3 Millionen Franken statt 3,0 Millionen Franken fällig. Bei der Sanierung des Oberstufenschulhauses, die erst im Spätsommer 2015 startete, fielen erst 2 Millionen Franken statt der budgetierten 5 Millionen Franken an.

Zu schaffen machen der Gemeinde die Kosten bei den Spitex-Angeboten und bei der wirtschaftlichen Sozialhilfe. In diesen Bereichen zeige sich, dass sich die Lasten der Gemeinde aufgrund der Bedingungen im Umfeld verändern. Zudem werde die Finanzknappheit des Kantons zu weiteren Belastungen der Gemeinden führen.

Hinweis: Die Rechnung im Detail »

Mehr zum Thema am 19. April in der Neuen LZ.

sda/rem

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.