Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FINANZEN: Rechnung Rothenburg im Plus statt im Minus

Die Rechnung von Rothenburg schliesst besser ab als erwartet. Dazu beigetragen haben höhere Steuererträge und Landverkäufe.
«Die vom Gemeinderat gewählte Strategie des massvollen Wachstums zeigt zusammen mit dem geschnürten Sparpaket Wirkung und hat uns zu dem gesunden Finanzhaushalt geführt», sagt Gemeinderat Amédéo Wermelinger. (Archivbild Neue LZ)

«Die vom Gemeinderat gewählte Strategie des massvollen Wachstums zeigt zusammen mit dem geschnürten Sparpaket Wirkung und hat uns zu dem gesunden Finanzhaushalt geführt», sagt Gemeinderat Amédéo Wermelinger. (Archivbild Neue LZ)

Die Rechnung 2015 der Gemeinde Rothenburg schliesst mit einem Ertragsüberschuss von 3,7 Millionen Franken ab. Der Voranschlag rechnete mit einem Minus von 300'000 Franken. Nebst einer restriktiven Ausgabenpolitik beim Personal- und Sachaufwand hätten höhere Steuereinnahmen sowie Landverkäufe als Vollzug der genehmigten Zonenplanrevision Wohnen zu diesem Ergebnis beigetragen, teilt die Gemeinde mit.

Die Landverkäufe im Gebiet Eschenmatte spülten 2,6 Millionen Franken in die Kasse. Zudem hätten sich die Steuererträge mit der Zunahme der Bevölkerung und den Neuansiedlungen von Unternehmen positiv entwickelt, so die Gemeinde.

Die Nettoinvestitionen belaufen sich auf 3,3 Millionen Franken. Die grösste Investition war die Planung des Neubaus Sekundarschulhaus Lindau mit Dreifach-Sporthalle (1,4 Millionen Franken).

Hinweis: Die Gemeindeversammlung findet am 23. Mai statt.

Sonderkredit für Wärmeverbund

Mit einem Wärmeverbund sollen zukünftig alle Schulanlagen entlang der Schulhausstrasse aus einer Wärmezentrale beheizt werden. Eine Studie habe gezeigt, dass ein Wärmeverbund mit einer Holz-/Gasfeuerung wirtschaftlich und ökologisch am sinnvollsten ist, teilt die Gemeinde mit. Die Investitionen belaufen sich auf 2,395 Millionen Franken.

pd/rem

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.