FINANZEN: Sursee sagt deutlich Ja zur Rechnung

151 Stimmbürger haben am Montagabend die Surseer Rechnung 2016 einstimmig genehmigt.

Drucken
Teilen
Der Rentner versprach Kunden hohe Zinsen, legte das Geld von über einer Viertelmillion Franken aber nicht an (Symbolbild). (Bild: Manuela Jans)

Der Rentner versprach Kunden hohe Zinsen, legte das Geld von über einer Viertelmillion Franken aber nicht an (Symbolbild). (Bild: Manuela Jans)

Diese schliesst bei einem Gesamtaufwand von 79,65 Millionen Franken mit einem Ertragsüberschuss von 716'000 Franken ab. Veranschlagt war ein Defizit von 1,06 Millionen.

Das positive Resultat kommt in erster Linie aufgrund von Sondereffekten – sie betreffen vor allem die Grundstückgewinn- und Handänderungssteuern – zu Stande. Nach wie vor muss die Stadt mit einem strukturellen Defizit leben. Das heisst: Sie kann die Aufwendungen nicht mit den ordentlichen Einnahmen decken.

Weiter informierte der Stadtrat über den Sonderkredit für die Erneuerung der Primarschule Kotten über 13,93 Mio. Franken. Das Geschäft wurde diskutiert und um 40'000 Franken für Kunst am Bau nach oben korrigiert. Sursee stimmt am 24. September darüber an der Urne ab.

(ep)