FINANZIERUNG: Bangen um das Natur-Museum

Liegt dem Kanton Luzern nichts am Natur-Museum? Schon wieder wurde die dringende Erneuerung aufgeschoben.

Drucken
Teilen
Das Natur-Museum in Luzern. (Bild: PD)

Das Natur-Museum in Luzern. (Bild: PD)

«Das ist nicht leicht zu verdauen», sagt Museumsdirektor Denis Vallan. Immer wieder hat der Kanton die Sanierung verschoben. Jetzt der neue Schlag: Die 5,2 Millionen, die für das Natur-Museum vorgesehen waren, hat der Regierungsrat aus dem Finanzplan gestrichen.

Wenn der Kantonsrat zustimmt, kommt die bauliche Erneuerung frühestens 2019. Und das, obwohl das Museum in Luzern laut Stadtpräsident Urs W. Studer zu den wichtigsten Einrichtungen im Bildungsbereich gehört.

Noch ist nichts entschieden
Das Museum könne seinem Bildungsauftrag so auf Dauer nicht mehr gerecht werden, sagt Vallan. SP-Kantonsrätin Felicitas Zopfi befürchtet gar, man wolle das Natur-Museum ausbluten lassen.

Ob das Natur-Museum tatsächlich erst nach 2018 saniert werden kann, entscheidet der Kantonsrat im Mai, wenn er über den Finanzplan abstimmt.

Silvia Weigel

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Luzerner Zeitung.