Rezept
Fischpastetli

Zutaten für 4 Personen

Susanne Balli
Drucken
  • 8 Blätterteig-Pastetli
  • 700 g Fischfilets (Fisch, der beim Kochen nicht zerfällt, z. B. Stör)
  • 1/2 Zitrone, Saft
  • 2 EL Butter
  • 1 mittelgrosse Zwiebel, fein gehackt
  • 200 g frische Champignons, fein geschnitten
  • 1/2 dl Weisswein
  • 2,5 dl Rahm
  • 2 TL Maizena, in wenig kaltem Wasser aufgelöst
  • ein Spritzer Zitronensaft
  • 1/4 TL Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL Dill, frisch oder getrocknet, fein gehackt

Zubereitung

Pastetli zirka 10 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad ­backen. Fischfilets in Stücke schneiden und mit Zitronensaft marinieren. 1 Esslöffel Bratbutter in Pfanne erhitzen, Zwiebel darin glasig dünsten, Champignons zufügen und ebenfalls unter Rühren dämpfen, bis sie Wasser zeihen. Weisswein dazugiessen und etwas einkochen lassen. Rahm zufügen und aufkochen. Wenig Zitronensaft zufügen. Sauce mit Pfeffer und Salz abschmecken, Dill zufügen und mit Maizena abbinden. Fischfilets in Stücke schneiden und mit Salz würzen. 1 Esslöffel Bratbutter in Bratpfanne erhitzen und Fisch darin kurz anbraten. Zum Schluss Fischstücke in die Pilzsauce geben, nochmals kurz erhitzen und mit den Pastetli servieren.

Hinweis
An dieser Stelle erscheinen regelmässig Rezepte auf Basis regionaler und saisonaler Zutaten.