Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Flauschig: Die Hühner von Marvin Kühne

Flauschig: Die Hühner von Marvin Kühne (Bilder: PD)

Flauschig: Die Hühner von Marvin Kühne (Bilder: PD)

Lili, Lulu, Sisi, Bella, Lisa, Blackie, Timo und Timi: So heissen die sechs Hennen und zwei Hähne von Marvin Kühne. «Meine Hühner sind Zwergseidenhühner – sie haben flauschige Federn, sind etwas kleiner und legen auch kleinere Eier als normale Hühner», sagt der elfjährige Schüler aus Büron. Die Eier hole jedoch meistens der Grossvater: «Ich muss in die Schule gehen und würde es vielleicht vergessen, die Eier zu holen.» Marvin nimmt seine Hühner gerne auf den Arm, streichelt sie und erzählt, dass die Hühner sehr flink seien: «Sie sind schon dreimal abgehauen. Zum Glück konnte ich sie dann wieder einfangen.» Und obwohl die Zwergseidenhühner nur kleine Eier legen, lassen sich diese vielseitig nutzen. «Letztes Jahr haben wir Ostereier gefärbt. Aber viel lieber als gekochte Eier habe ich eigentlich Rührei», meint der aufgeweckte Büroner.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.