Fleischtransport bleibt in Polizeikontrolle hängen

Schlechte Nachricht für einen 40-jährigen Fahrer eines Fleischtransports. Die Polizei erwischte ihn mit dem Handy am Ohr während der Fahrt. Zudem war das mitgeführte Fleisch nicht vorschriftsgemäss gekühlt.

Drucken
Teilen
Ohne richtige Kühlung wird aus diesem Fleisch bald Gammelfleisch. (Bild: Luzerner Polizei)

Ohne richtige Kühlung wird aus diesem Fleisch bald Gammelfleisch. (Bild: Luzerner Polizei)

Die Luzerner Polizei hat am Freitagmorgen auf der Autobahn A2 bei Neuenkirch einen Lieferwagen kontrolliert. Wie die Staatsanwaltschaft Kanton Luzern mitteilt, war der Fahrer des Lieferwagens der Polizei aufgefallen, weil er während der Fahrt mit dem Handy telefonierte. Bei der Kontrolle des Lieferwagens konnte zudem festgestellt werden, dass 40-jährige Mann aus der Türkei die Fleischladung unsachgemäss gesichert und nicht vorschriftsgemäss gekühlt hatte.

Die Luzerner Polizei hat Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft eingereicht.

pd/zim