Flühli: Parteiloser zieht in Gemeinderat ein – SVP verpasst zweiten Sitz

Die bisherigen Gemeinderäte schaffen die Wiederwahl problemlos. 

Drucken
Teilen

(nus/rem) In der flächenmässig grössten Gemeinde des Kantons Luzern regiert in der neuen Legislatur neu ein Parteiloser mit: Peter Schnider-Breu. Neue Gemeindepräsidentin wird CVP-Frau Hella Schnider-Kretzmähr. Vroni Thalmann (SVP) erzielte das beste Resultat.

Die Resultate im Überblick:

*
bisher im Amt.
gewählt
Vroni Thalmann-Bieri
Vroni Thalmann-Bieri *
SVP
738
Hella Schnider-Kretzmähr
Hella Schnider-Kretzmähr
CVP
715
Hans Lipp-Wicki
Hans Lipp-Wicki *
CVP
698
Silvia Limacher-Schmidiger
Silvia Limacher-Schmidiger
FDP
583
Peter Schnider-Breu
Peter Schnider-Breu
parteilos
459
Verfügbare Sitze: 5
Urs Christener-Distel
Urs Christener-Distel
SVP
285
Absolutes Mehr
399 Stimmen

Die Wahlbeteiligung lag in Flühli mit 69,3 Prozent wie gewohnt hoch, und ist sogar höher als bei den Kantonsratswahlen vom letzten Frühjahr. Damals betrug der Wert 62,6 Prozent. Bei den Gemeinderatswahlen 2015 betrug die Beteiligung 65 Prozent.

Das sind die Gewählten und Nichtgewählten im Bild:

Gewählt: Vroni Thalmann-Bieri, SVP (bisher)
6 Bilder
Gewählt: Silvia Limacher-Schmidiger, FDP
Gewählt: Hella Schnider-Kretzmähr, CVP
Gewählt: Hans Lipp-Wicki, CVP (bisher)
Gewählt: Peter Schnider-Breu, parteilos
Nicht gewählt: Urs Christener-Distel, SVP

Gewählt: Vroni Thalmann-Bieri, SVP (bisher)

Mehr zum Thema