FLUGPLATZ EMMEN: Jetzt ist der Eurofighter in Emmen gelandet

Mit der Ankunft des Eurofighter am (heutigen) Donnerstag um 14:20 Uhr ist der dritte und letzte Kandidat für den Tiger-Teilersatz in Emmen eingetroffen. Wiederum sind Spotter willkommen.

Drucken
Teilen
Die Eurofighter-Jets bei einem Hangar beim Flugplatz Emmen. (Bild Armasuisse)

Die Eurofighter-Jets bei einem Hangar beim Flugplatz Emmen. (Bild Armasuisse)

Auch dieser Kandidat wird das gleiche Testprogramm absolvieren welches bereits der Gripen und der Rafale durchlaufen haben, wie die Armasuisse mitteilt. Im Rahmen dieses Testprogrammes sind an zwei Abenden auch Nachtflüge geplant. Es ist vorgesehen, die Flugversuche bis am 5. Dezember abzuschliessen.

Typenwahl im Juli 2009
Nach Abschluss der Flug- und Bodenerprobung und der parallel dazu laufenden Auswertung der ersten Offerte werden die gesammelten Daten analysiert und die Hersteller zum Einreichen einer zweiten Offerte eingeladen. Nach Abgabe der zweiten Offerte und des anschliessenden Evaluationsberichtes im Mai 2009 ist die Typenwahl im Juli 2009 geplant.

Im Rahmen der Flug- und Bodenerprobungen ist für Spotter ein kurzer Anlass auf dem Militärflugplatz Emmen – jedoch ausserhalb der gesicherten Zone 2 geplant. Der Zugang zu den Flugzeugen ist nicht möglich, wie es weiter heisst.

Anmelden bis um 16 Uhr
Auf der Homepage der Armasuisse ist ein Registrierungsformular aufgeschaltet. Dieses Formular ist bis am (morgigen) Freitag um 16 Uhr online. Angemeldete Personen werden einige Tage vor dem Medienanlass via E-Mail orientiert.

scd

Der Eurofighter in Aktion: