FRÄKMÜNTEGG: Sie lassen die Fasnacht nochmals hochleben

Eigentlich markiert der Aschermittwoch das Ende der Luzerner Fasnacht. Doch nicht alle haben ihre Verkleidung gleich in der Mottenkiste verstaut. Am Sonntag fand auf der Fräkmüntegg oberhalb von Kriens das Bööggerenne statt.

Drucken
Teilen
Baad Boys. (Bild: Nadia Schärli)

Baad Boys. (Bild: Nadia Schärli)

Rund 400 bis 500 Personen liessen die fünfte Jahreszeit nochmals hochleben. Verkleidet wagten sich insgesamt 22 Gruppen auf Ski, Schlitten, zu Fuss oder mit selbst gebastelten Gefährten auf den Schnee. Dabei ging es nicht um Geschwindigkeit, sondern um Originalität. Das Bööggerenne wurde 2016 nach einem neunjährigen Unterbruch wieder ins Leben gerufen.

red