FRANZISKANERPLATZ: Zeitreise ins Mittelalter

Der Franziskanerplatz steht bis Sonntag im Zeichen des Mittelalters. Das Mittelalter-Spektakel soll den Besuchern diese Epoche näher bringen.

Merken
Drucken
Teilen
Mittelalterliche Szenen auf dem Franziskanerplatz. (Archivbild René Meier/Zisch)

Mittelalterliche Szenen auf dem Franziskanerplatz. (Archivbild René Meier/Zisch)

Die Händler preisen ihre Waren an, Hammerschläge donnern auf einen Amboss und Schalmeienklänge betören das Publikum. Wer an diesem Wochenende den Franziskanerplatz betritt, könnte befürchten, einen Zeitsprung gemacht zu haben. Falls man es überhaupt schafft, ihn zu betreten. Bewaffnete Wachmänner fordern hartnäckig Wegzoll ein: 5 Taler. Zur Not nehmen sie aber auch 5 Franken.

Neue Darbietungen
Bereits zum siebten Mal findet das Luzerner Mittelalter-Spektakel statt. Der Verein Tempus et Gaudium hat auch dieses Jahr keine Mühen gescheut um auf eine Zeitreise zurück ins Mittelalter zu entführen. Viele neue Darbietungen bereichern den Markt. So findet man einen Falkner, einen Bierbrauer und den altbewährten Schmied. Für die Kleinen haben hat es ein Riesenrad aufgebaut, welches von Menschenkraft angetrieben wird. Auch der Narrenkai wird für die Unterhaltung von Gross und Klein auf dem Platz anzutreffen sein.

Sasa Rasic/ig