Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Frau bei Brand in Krienser Wohnung leicht verletzt

Am Donnerstagabend ist in einer Wohnung in Kriens ein Brand ausgebrochen. Die Bewohnerin wurde mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Spital gebracht. Die weiteren Hausbewohner wurden evakuiert.

(pd/sre) Kurz nach 23 Uhr am Donnerstagabend wurde der Luzerner Polizei gemeldet, dass an der Arsenalstrasse in Kriens in einer Wohnung ein Feuer ausgebrochen sei. Die eintreffenden Einsatzkräfte stellten eine starke Rauchentwicklung fest, konnten den in einem Zimmer wütenden Brand jedoch schnell löschen.

Die Bewohnerin der betroffenen Wohnung musste mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Spital gebracht werden. Die anderen 17 Bewohner des Mehrfamilienhauses wurden vorsorglich evakuiert, konnten aber nach kurzer Zeit zurück in ihre Wohnungen.

Wie die Luzerner Polizei mitteilt, standen 80 Angehörige der Feuerwehren Kriens und der Stadt Luzern im Einsatz. Der entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Die Brandursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.