Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

FRAUENKLINIK: Kürzere Operationszeiten dank neuer OP-Säle

In der neuen Frauenklink des Luzerner Kantonsspitals LUKS sind Ende Januar zwei der modernsten Operationssäle der Zentralschweiz eröffnet worden. Durch diese neuen Säle verkürzen sich für die Patientinnen die Operationszeiten.
Die Frauenklinik des Luzerner Kantonspitals. (Bild: Archiv Neue LZ)

Die Frauenklinik des Luzerner Kantonspitals. (Bild: Archiv Neue LZ)

Mit den beiden Operationssälen wird die Operationszeit dank einer einfacheren, ergonomischen Handhabung des Instrumentariums kürzer. «Die Arbeitsabläufe werden beschleunigt und somit die Qualität für unsere Patientinnen weiter verbessert», sagt Prof. Dr. med. Andreas Günthert, Leiter Neue Frauenklinik Luzern. «Hochkomplexe onkologische Eingriffe können so durchgeführt werden.»

Abläufe werden stark optimiert

Schon seit Jahren wird in der Neuen Frauenklink des LUKS, wenn immer möglich, minimal-invasiv - also mit kleinstmöglichem Schnitt - operiert. Durch die integrierte Technik der neu eingerichteten Operationssäle können die operierenden Ärzte alle wesentlichen für die Operation notwendigen Geräte direkt am OP-Tisch steuern. Dadurch würden viele Abläufe stark optimiert, wie das LUKS am Montag mitteilt. Über einen Touchscreen werden die Geräte im sterilen Bereich zentral gesteuert, ebenso das Raumlicht sowie die Operations-Leuchten. Zusätzlich wird dank einer Endoskopie-Kamera das Bild so klar, dass virtuell eine dreidimensionale Darstellung der Organe entsteht.

Verbesserte Ergonomie und Beleuchtung

Das Einverständnis der Patienten vorausgesetzt, können Operationen zu Lehrzwecken live übertragen und direkt vom Operationsfeld aus bedient werden. Zudem können Operationen aufgezeichnet werden. Auch besteht die Möglichkeit, auf sehr einfache Weise Zweitmeinungen einzuholen, durch die virtuelle Anwesenheit eines externen Experten (Direktschaltung intern oder sogar in ein anderes Spital). Für die OP-Mitarbeiter ist vor allem die verbesserte Ergonomie und die Beleuchtung eine wichtige Steigerung ihrer Arbeitsqualität.

pd/nop

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.