Frauenpower im Montana: Mit neuer Direktorin Miriam Böger sind nun 5 von 6 Geschäftsleitungsmitglieder Frauen

Mitten während des Corona-Lockdowns trat Miriam Böger die Nachfolge des langjährigen Direktors Fritz Erni im Montana an.

Drucken
Teilen
Neue, erweiterte Geschäftsleitung (von links): Irene von Atzigen (Leiterin Human Resources), Miriam Böger (Direktorin), Damaris Horisberger (Leiterin Finanzen), Alexander Szabo (Leiter Gastronomie), Jana Pürzel (Vizedirektorin, Rooms Division Manager), Sandra Widmer (Leiterin Marketing & Sales)

Neue, erweiterte Geschäftsleitung (von links): Irene von Atzigen (Leiterin Human Resources), Miriam Böger (Direktorin), Damaris Horisberger (Leiterin Finanzen), Alexander Szabo (Leiter Gastronomie), Jana Pürzel (Vizedirektorin, Rooms Division Manager), Sandra Widmer (Leiterin Marketing & Sales)

Bild: PD

(pjm)Der Anfang war kein leichter: Miriam Böger übernahm während des Corona-Lockdowns die Direktion des Hotel Montanas von Fritz Erni. Trotz Kurzarbeit und inmitten virtueller Meetings und Homeoffice zeigt sich die neue Direktorin optimistisch: «Aus Krisen kann Grossartiges entstehen». Die Zeit während der Coronakrise hätte sie genutzt, um neue Ideen zu entwickeln und für Zukunft zu planen. Die Zukunft der Mitarbeitenden sei indes garantiert.

Ihre Karriere im Hotel Montana begann Miriam Böger bereits 2004 als Praktikantin der Schweizerischen Hotelfachschule Luzern. Später erweiterte Sie ihr Know-how mit einem Bachelor of Science in Betriebsökonomie und dem eidgenössischen Fachausweis für Human Ressource-Management. Ab 2013 führte Böger indes die Ressorts Finanzen und Human Ressources. Ihre Vizedirektorin wird Jana Pürzel, welche zuletzt zur Room Division Managerin befördert wurde.

Mehr zum Thema