FREDDY NOCK: Nock balanciert auf Hochseil über Reuss

Nun also doch: Luzern wird Schauplatz eines artistischen Grossereignisses. Seiltänzer Freddy Nock (46) vom Circus Knie überquert die Reuss.

Drucken
Teilen
Freddy Nock – hier im November 2008 in der Pause eines FCL-Spiels. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Freddy Nock – hier im November 2008 in der Pause eines FCL-Spiels. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Freddy Nock, mehrfacher Weltmeister im Seillaufen, wird am Dienstagabend zwischen 18 und 19 Uhr die Reuss überqueren. Das Seil ist in einer Höhe von 20 Metern gespannt. Dies teilt der Circus Knie mit.

Ausgangspunkt ist der Theaterplatz. Ziel ist der Kornmarkt neben dem Rathaus. Die Strecke ist ungefähr 150 Meter lang. Der Hochseilakt findet statt, weil der Circus Knie noch bis zum 8. August auf der Luzerner Allmend gastiert.

Letzte Woche hätte Freddy Nock das Luzerner Seebecken überqueren wollen. Aus logistischen und sicherheitstechnischen Gründen erteilte die Stadt Luzern keine Bewilligung.

rem

So balancierte Freddy Nock 2008 über der Luzerner Allmend: