Freizeit
Kriens stösst Lagerhaus in Scuol ab

Seit 1972 mietete die Stadt in der Unterengadiner Gemeinde ein Gebäude für Schullager. Damit ist nun Schluss, denn die Nachfrage habe abgenommen.

Drucken
Das Ferienhaus Gurlaina in Scuol.

Das Ferienhaus Gurlaina in Scuol.

Bild: Stadt Kriens

Wer in den letzten 50 Jahren in Kriens aufgewachsen ist, hat mit grosser Wahrscheinlichkeit mal ein Lager im Ferienhaus Gurlaina in Scuol GR verbracht. Die Stadt hatte das Gebäude seit 1972 fest gemietet. Nun wurde das Mietverhältnis beendet, wie es in einer Mitteilung heisst.

Während vier bis sechs Wochen im Jahr fanden in Scuol die Krienser Schullager statt. In der restlichen Zeit vermietete die Stadt das Haus weiter. Die Nachfrage habe in den letzten Jahren jedoch abgenommen. «Zum einen ist das Angebot an Gruppenunterkünften gewachsen. Zum anderen sind die Erwartungen möglicher Mietinteressierten gestiegen», schreibt die Stadt Kriens. Das Haus Gurlaina mit seinem «Charme aus der Bauzeit in den Sechzigerjahren» stehe «immer öfter in Kontrast zu den Erwartungen». Hinzu komme, dass das Fremdvermieten einer Ferienunterkunft im Unterengadin nicht zu den Kernaufgaben der Krienser Stadtverwaltung gehöre. Krienser Kinder könnten weiterhin in Scuol ins Lager gehen. Die Reservationen laufen nun aber über die dortige Gemeindeverwaltung.

Auch die Stadt Luzern verfügte einst über eigene Lagerhäuser in anderen Gemeinden. Diese befanden sich gar in städtischem Eigentum. 2010 bewilligte schliesslich das Stimmvolk den Verkauf der Liegenschaften in Oberrickenbach NW und Bürchen VS. (std)