FRIEDENTAL: Stadtluzerner Friedhofshallen erstrahlen in neuem Glanz

Die Sanierungs der Abdankungs- und Einsegnungshalle beim Friedhof Friedental ist abgeschlossen. Neu können das Gemälde oder das Kruzifix mit Stoffbahnen abgedeckt werden, was im Vorfeld für Kritik sorgte.
Die heller und moderner gestaltete Abdankungshalle. (Bild: Stadt Luzern)

Die heller und moderner gestaltete Abdankungshalle. (Bild: Stadt Luzern)

Die seit Anfang März sanierte Abdankungs- und Einsegnungshalle beim Friedhof Friedental erstrahlt in neuem Glanz. Für 380'000 Franken wurden die 1917 erbauten und 1978 letztmals sanierten aufgefrischt, wie die Stadt Luzern mitteilt.

Neues Licht, neue Farben und eine neue Möblierung schaffen eine freundlichere Atmosphäre. Neu sind die beiden Hallen auch mit Stoffbahnen ausgestattet. Mit Hilfe einer Schiene, die sich an der Decke befindet, können mit den Stoffbahnen bei Bedarf das Gemälde oder das Kreuz abgedeckt werden. Diese Massnahme sorgte im Vorfeld der Sanierung für Diskussionen und es wurde gar das Referendum ergriffen.

Ebenfalls angepasst wurde die technische Infrastruktur, wobei die Abdankungshalle mit einer Leinwand, einem fest installierten Beamer sowie einer Mikrofon- und Lautsprecheranlage ausgestattet wurde.

Hinweis

Die beiden Hallen werden am Tag des Friedhofs, der am 16. September 2017 stattfindet, durch Stadtrat Adrian Borgula feierlich der Bevölkerung übergeben.

pd/chg

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.