Fritz Studer tritt als VR-Präsident zurück

Nach 28 Jahren bei der Luzerner Kantonalbank tritt Fritz Studer (67) zurück. Seine Nachfolge soll Mark Bachmann (47) übernehmen.

Drucken
Teilen
Mark Bachmann soll die Nachfolge von Fritz Studer übernehmen. (Bild: Archiv Neue LZ)

Mark Bachmann soll die Nachfolge von Fritz Studer übernehmen. (Bild: Archiv Neue LZ)

Fritz Studer, Verwaltungsrats-Präsident der LUKB, tritt auf die Generalversammlung vom 25. Mai zurück. 2005 erfolgte die Wahl ins Präsidium, zuvor war er Präsident der Geschäftsleitung und Verantwortlicher für das Kreditgeschäft. «Ich bin stolz auf die Luzerner Kantonalbank», meint Fritz Studer. «Sie befindet sich in einer ausgezeichneten Verfassung, ist breit in der Luzerner Bevölkerung und Wirtschaft verankert und geniesst auch national eine hohe Anerkennung.» Die LUKB sei gut für die kommenden Herausforderungen gerüstet.

Mark Bachmann soll die Nachfolge von Fritz Studer übernehmen. (Bild: Archiv Neue LZ)

Mark Bachmann soll die Nachfolge von Fritz Studer übernehmen. (Bild: Archiv Neue LZ)

Nachfolger Mark Bachmann

Geht es nach dem Verwaltungsrat, dann soll Mark Bachmann an der Generalversammlung die Nachfolge von Fritz Studer antreten. Der 47-Jährige ist Mitinhaber des Fenster- und Fassadenherstellers 4B in Hochdorf. Er wurde 2005 in den Verwaltungsrat der LUKB gewählt und 2010 zum Vizepräsidenten des Leitungsausschusses ernannt. Er ist unter anderem Vorstandsmitglied der Luzerner Industrie Vereinigung.

pd/rem