Frontalkollision fordert drei Verletzte

Am Samstagnachmittag ereignete sich auf der Kreuzbuchstrasse in Luzern eine Frontalkollision zwischen zwei Autos. Dabei wurden die beiden Lenkerinnen und eine Beifahrerin verletzt. Es entstand ein Sachschaden von 12'000 Franken.

Merken
Drucken
Teilen
Auf der Kreuzbuchstrasse ereignete sich am Samstagnachmittag eine Frontalkollision. (Bild: Luzerner Polizei)

Auf der Kreuzbuchstrasse ereignete sich am Samstagnachmittag eine Frontalkollision. (Bild: Luzerner Polizei)

Am Samstag kam es auf der Kreuzbuchstrasse in Luzern zu einer Frontalkollision zwischen zwei Autos. Die Richtung Luzern fahrende 42 jährige Automobilistin geriet nach der starken Rechtskurve wegen Unachtsamkeit auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug.

Die beiden Lenkerinnen sowie eine Beifahrerin wurden mit zwei Rettungswagen nach dem Luzerner Kantonsspital Luzern gefahren. Sie zogen sich mittelschwere bzw. schwere Verletzungen zu. Es entstand ein Sachschaden von 12’000 Franken, wobei beide Fahrzeuge total beschädigt wurden.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 12'000 Franken. (Bild: Luzerner Polizei)

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 12'000 Franken. (Bild: Luzerner Polizei)

Die Kreuzbuchstrasse musste für die Bergung der Verletzten und für die Fahrzeugbergung für rund 2 Stunden gesperrt werden. Wegen auslaufendem Öl musste die Ölwehr Luzern für die Fahrbahnreinigung aufgeboten werden.

pd/cin