Für 100'000 Franken auf Baustellen geklaut

Die Kantonspolizei Luzern hat die Ermittlungen gegen vier Männer abgeschlossen, welche auf Baustellen Maschinen und Baumaterial im Wert von mehr als 100'000 Franken gestohlen haben. Die Untersuchung führt das Amtsstatthalteramt Luzern.

Drucken
Teilen

Die Täter sind zwischen 20 und 24 Jahren alt und stammen aus Serbien und Kosovo. In wechselnder Zusammensetzung haben sie die Diebstähle auf Baustellen in den Kantonen Basel, Bern, Aargau, Solothurn, Zürich und Luzern (Reussbühl und Sursee) verübt. Dabei haben sie insbesondere Baumaschinen und Kupferkabel entwendet. Der Deliktsbetrag beläuft sich auf über 100'000 Franken. Das Deliktsgut haben sie unter anderem in Wäldern versteckt.

Drei der Männer wurden im August in Littau festgenommen. Sie hatten sich im Umfeld einer Baustelle auffällig verhalten und wurden von einem Anwohner der Polizei gemeldet. Eine weitere Person wurde aufgrund der polizeilichen Abklärungen ermittelt.

scd