Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

FUMETTO: Internationale Comic-Szene trifft sich zum 25. Mal in Luzern

Fumetto, das internationale Comix-Festival in Luzern, feiert vom 16. bis am 24. April sein 25-Jahr-Jubiläum mit insgesamt 242 Künstlern der Comic-Szene. Als Hommage an das Festival publiziert Fumetto zudem ein Buch - in Comicform.
Werke von Lorenzo Mattotti, Tom Gauld, Caroline Sury und Seico (von oben links im Uhrzeigersinn) sind am Fumetto 2016 in Luzern zu sehen. (Bilder Fumetto)

Werke von Lorenzo Mattotti, Tom Gauld, Caroline Sury und Seico (von oben links im Uhrzeigersinn) sind am Fumetto 2016 in Luzern zu sehen. (Bilder Fumetto)

Jede Ausgabe des Kunstbuches werde am Festival zum Unikat und einzigartigen Sammlerstück, schreibt die Festivalleitung in einer Medienmitteilung. 41 Künstlerinnen und Künstler, auch junge Talente aus dem In- und Ausland, die in der Geschichte von Fumetto wichtige Rollen gespielt haben, gestalteten je ein Kapitel.

Speziell an dem Buch ist, dass die Künstler jedes Kapitel individuell für jeden Besucher am Festival persönlich vollenden werden. Jede Ausgabe wandle sich so zum Unikat und einzigartigen Sammlerstück, heisst es weiter.

Erster offizieller Stargast am Festival ist Lorenzo Mattotti aus Italien. Bereits 1994 war er erster offizieller Stargast des zum zweiten Mal stattfindenden Comix-Festivals. Nun kehrt er für die Jubiläumsausgabe nach Luzern zurück.

Der in Paris lebende Künstler erzählt in expressiven und märchenhaften Bildern von einer unheimlichen Welt in Schwarzweiss. Er präsentiert im Kunstmuseum Luzern an einer der total elf Hauptausstellungen seinen neuesten Werkzyklus.

Eine Weltpremiere zeigt Fumetto mit den Underground-Arbeiten des aus Malta stammenden und in den USA lebenden Joe Sacco in Zusammenarbeit mit dem Cartoonmuseum Basel. Sacco ist berühmt für seine Comic-Reportagen und zeigt erstmals seine wenig bekannten Werke mit Geschichten über Rockstars auf Tour und Entwürfen für Plattencover.

Offenes Atelier im Schweizerhof

Als Artist in Residence verweilt der Ligne-Claire-Vertreter Joost Swarte aus den Niederlanden im Hotel Schweizerhof. Er wird dort täglich in seinem offenen Atelier arbeiten und die Besucher an seinem Arbeitsprozess teilhaben.

Ferner zu Gast sind in Luzern das belgische Künstlerkollektiv Frémok, die französische Scherenschnittkünstlerin Caroline Sury, Max, der spanische Zeichner und Stargast von 2005, sowie der junge Schweizer Conradin Wahl.

Der diesjährige Wettbewerb steht unter dem Thema Verführung. Schon bei der ersten Ausgabe 1992 führte das Festival einen Wettbewerb durch.

Insgesamt 55 Satellitenausstellungen schmücken während den neun Festivaltagen diverse öffentliche Lokalitäten der Stadt Luzern. Sie bieten regionalen und nationalen Künstlern und Newcomern eine Plattform. Am Samstag, 16. April, findet im Kunstmuseum zudem ein Podium zum Thema «Der Comic und die Fakten» statt.

Start als regionales Jugendprojekt

Fumetto war 1992 als regionales Jugendprojekt gestartet. Heute zieht der Anlass, an dem künstlerisch anspruchsvolle Comics gezeigt werden und andere Kunstrichtungen wie Zeichnen, Illustration, Bildende Kunst, Grafik, Performance und Animation einbezogen werden, jährlich rund 50'000 Besucher an.

Schon früh erhielten bedeutende internationale Comic-Künstlerinnen und -Künstler einen festen Platz am Festival. 1999 wurde diese internationale Ausrichtung im Namen verankert.

Hinweis: Infos zum Festival auf www.fumetto.ch

sda/rem

Lorenzo Mattotti (Bild Fumetto)

Lorenzo Mattotti (Bild Fumetto)

25 Jahre Fumetto in Luzern. (Bild Fumetto)

25 Jahre Fumetto in Luzern. (Bild Fumetto)

Caroline Sury (Bild Fumetto)

Caroline Sury (Bild Fumetto)

Joe Sacco (Bild Fumetto)

Joe Sacco (Bild Fumetto)

Max (Bild Fumetto)

Max (Bild Fumetto)

Seico (Bild Fumetto)

Seico (Bild Fumetto)

Tom Gauld (Bild Fumetto)

Tom Gauld (Bild Fumetto)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.