FUSION: Luzerner teffen Littauer auf dem Berg

Verschiedene Begegnungen sollen mithelfen, dass sich die Luzerner und die Littauer Bevölkerung kennen lernen können. Eine erste Möglichkeit bietet sich am kommenden Sonntag auf dem Littauerberg.

Merken
Drucken
Teilen
Littau bietet den Luzernern Hand, die Gemeinde kennenzulernen. Nadia Schärli/Neue LZ

Littau bietet den Luzernern Hand, die Gemeinde kennenzulernen. Nadia Schärli/Neue LZ

Ab Januar 2010 werden Littau und Luzern eine Gemeinde sein. In den Monaten davor schaffen Littau und Luzern Möglichkeiten, wie sich Leute beider Gemeinden begegnen können. Da die Bevölkerung aus den künftigen Stadtteilen Littau und Reussbühl die Stadt Luzern eher besser kennen als umgekehrt die Luzernerinnen und Luzerner ihre künftigen Stadtgebiete, wird eine erste Begegnung auf dem Littauerberg angeboten.

Am Sonntag lädt bei der Schüür zum Hirschpark auf dem Spitzfluhhof eine Beiz zum Verweilen ein. Angeboten werden Produkte vom Hirschpark und Bratwürste vom Grill. Eine Ländlerkapelle sorgt für gemütliche Stimmung. Die Beiz ist von 10 Uhr 30 bis 16 Uhr 30 Uhr geöffnet. Um 11 Uhr laden die Behörden von Luzern und Littau zum Apéro. Dies schreibt die Stadt Luzern in einer Mitteilung.

Im Herbst würden weitere Begegnungsmöglichkeiten stattfinden. Im Sommer seien Begegnungen zwischen den Quartiervereinen vorgesehen, im Herbst eine Gewerbeschau und in der Vorweihnachtszeit präsentieren Littau und Luzern zusammen das traditionelle Programm an Weihnachtsmärkten, Konzerten und Treffpunkten.


kst