Fusionspläne vor dem Aus?

Nachdem die Einwohner von Ebikon, Kriens und Adligenswil Fusionsplänen mit der Stadt Luzern am vergangenen Sonntag an der Urne eine deutliche Abfuhr erteilten, steht Emmen als letzte Fusionspartnerin zur Debatte.

Drucken
Teilen
Will die Bevölkerung Emmens diesen Winter noch Knöpfe für eine «Starke Stadtregion» machen? Quartier Benziwil in Emmen. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Will die Bevölkerung Emmens diesen Winter noch Knöpfe für eine «Starke Stadtregion» machen? Quartier Benziwil in Emmen. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Für SVP und FDP ist nach der Abstimmungsklatsche aber klar: Jetzt, wo die anderen nicht mehr mitmachen, macht auch eine Fusion zwischen Luzern und Emmen keinerlei Sinn mehr. Die Emmer SVP-Fraktion fordert von ihren Gemeinderäten sogar, sich umgehend aus dem Projekt «Starke Stadtregion» zurückzuziehen.

«Das ursprüngliche Fusionsvorhaben ist unabhängig vom Ausgang der Emmer Abstimmung gestorben», begründet Motionär Werner Gloggner. Bei der CVP erachtet man die Chancen auf eine Fusion hingegen noch immer als intakt.

Pascal Imbach

<em>Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Zentralschweiz am Sonntag.</em>