Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

FUSSBALL: Er sorgt auf dem Parkplatz für Ordnung

Viele Fans reisen mit dem Auto nach Weggis, um die Schweiz trainieren zu sehen. Parkplatzchef Franz Herzog bewahrt auch in hektischen Momenten die Ruhe.
Stephan Santschi
Seine Routine ist bei Grossanlässen in unserer Region gefragt: Franz Herzog weist den Weg zum Parkplatz. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)

Seine Routine ist bei Grossanlässen in unserer Region gefragt: Franz Herzog weist den Weg zum Parkplatz. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)

Xherdan Shaqiri beim letzten öffentlichen Training am Sonntag, 1. Juni 2014. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)Xherdan Shaqiri beim letzten öffentlichen Training am Sonntag, 1. Juni 2014. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Trainer Ottmar Hitzfeld spricht zu seinen Spielern. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)Trainer Ottmar Hitzfeld spricht zu seinen Spielern. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Torhüter Roman Buerki beim letzten öffentlichen Training der Schweizer Fussball-Nationalmannschaft, am Sonntag, 1. Juni 2014. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)Torhüter Roman Buerki beim letzten öffentlichen Training der Schweizer Fussball-Nationalmannschaft, am Sonntag, 1. Juni 2014. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Fabian Schaer (links) und Valentin Stocker (Mitte) beim letzten öffentlichen Training am Sonntag, 1. Juni 2014. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)Fabian Schaer (links) und Valentin Stocker (Mitte) beim letzten öffentlichen Training am Sonntag, 1. Juni 2014. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Tranquillo Barnetta (Mitte) beim letzten öffentlichen Training am Sonntag, 1. Juni 2014. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)Tranquillo Barnetta (Mitte) beim letzten öffentlichen Training am Sonntag, 1. Juni 2014. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Valon Behrami (Mitte) und Goekhan Inler (rechts) beim letzten öffentlichen Training am Sonntag, 1. Juni 2014. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)Valon Behrami (Mitte) und Goekhan Inler (rechts) beim letzten öffentlichen Training am Sonntag, 1. Juni 2014. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Diego Benaglio erfuellt Autogrammwuensche der Fans, nach dem letzten öffentlichen Training. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)Diego Benaglio erfuellt Autogrammwuensche der Fans, nach dem letzten öffentlichen Training. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Auch seine Autogramme sind gefragt: Xherdan Shaqiri. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)Auch seine Autogramme sind gefragt: Xherdan Shaqiri. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Für diesen Fan gibt es sogar ein Foto mit Goekhan Inler. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)Für diesen Fan gibt es sogar ein Foto mit Goekhan Inler. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Stephan Lichtsteiner beim Autogrammschreiben. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)Stephan Lichtsteiner beim Autogrammschreiben. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft verlaesst das letzte öffentliche Training. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)Die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft verlaesst das letzte öffentliche Training. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Dritter Trainingstag in Weggis: Gökan Inler (links) und Yann Sommer schiessen ein Selfie. (Bild: Keystone)Dritter Trainingstag in Weggis: Gökan Inler (links) und Yann Sommer schiessen ein Selfie. (Bild: Keystone)
Das Publikum und ein Sponsor feiert die Spieler. (Bild: Keystone)Das Publikum und ein Sponsor feiert die Spieler. (Bild: Keystone)
Der Surseer Haris Seferovic erscheint zum Training, gefolgt von Stephan Lichtsteiner. (Bild: Keystone)Der Surseer Haris Seferovic erscheint zum Training, gefolgt von Stephan Lichtsteiner. (Bild: Keystone)
Der Krienser Valentin Stocker nimmt sich Zeit für die Fans. (Bild: Keystone)Der Krienser Valentin Stocker nimmt sich Zeit für die Fans. (Bild: Keystone)
Die beiden Torhüter Roman Bürki (links) und Yann Sommer erscheinen zum Training. (Bild: Keystone)Die beiden Torhüter Roman Bürki (links) und Yann Sommer erscheinen zum Training. (Bild: Keystone)
Thermoplan-Arena in Weggis. (Bild: Keystone)Thermoplan-Arena in Weggis. (Bild: Keystone)
Xherdan Shaqiri (rechts) gegen Ricardo Rodriguez (Bild: Keystone)Xherdan Shaqiri (rechts) gegen Ricardo Rodriguez (Bild: Keystone)
Flugparade von Diego Benaglio. (Bild: Keystone)Flugparade von Diego Benaglio. (Bild: Keystone)
Unsere drei WM-Torhüter Yann Sommer, Diego Benaglio und Roman Bürki im Zusammenspiel. (Bild: Keystone)Unsere drei WM-Torhüter Yann Sommer, Diego Benaglio und Roman Bürki im Zusammenspiel. (Bild: Keystone)
Roman Bürki und Yann Sommer beim Kraftraining. (Bild: Keystone)Roman Bürki und Yann Sommer beim Kraftraining. (Bild: Keystone)
Nati-Coach Ottmar Hitzfeld im Gespräch mit Valon Behrami (Bild: Keystone)Nati-Coach Ottmar Hitzfeld im Gespräch mit Valon Behrami (Bild: Keystone)
Die folgenden Bilder stammen vom ersten Trainingstag am 26. Mai: Trainer Ottmar Hitzfeld erfüllt Autogrammwünsche. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)Die folgenden Bilder stammen vom ersten Trainingstag am 26. Mai: Trainer Ottmar Hitzfeld erfüllt Autogrammwünsche. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Die Nationalmannschaft beim 1. öffentlichen Training in Weggis. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)Die Nationalmannschaft beim 1. öffentlichen Training in Weggis. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Die Nationalmannschaft beim 1. öffentlichen Training in Weggis. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)Die Nationalmannschaft beim 1. öffentlichen Training in Weggis. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Ricardo Rodriguez, links, und Admir Mehmedi schreiben Autogramme. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)Ricardo Rodriguez, links, und Admir Mehmedi schreiben Autogramme. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Valon Behrami erfüllt Autogrammwünsche. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)Valon Behrami erfüllt Autogrammwünsche. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Xherdan Shakiri kann sich vor seinen kleinen Fans kaum retten. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)Xherdan Shakiri kann sich vor seinen kleinen Fans kaum retten. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Valentin Stocker verteilt Unterschriften. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)Valentin Stocker verteilt Unterschriften. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Reto Ziegler erfüllt Autogrammwünsche. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)Reto Ziegler erfüllt Autogrammwünsche. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Die Torhüter Yann Sommer, Roman Bürki und Diego Benaglio (von links) nehmen Anweisungen entgegen.. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)Die Torhüter Yann Sommer, Roman Bürki und Diego Benaglio (von links) nehmen Anweisungen entgegen.. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Konzentriert: Goalie Roman Bürki. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)Konzentriert: Goalie Roman Bürki. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Diese Mädchen hoffen Unterschriften der Nati-Stars ergattern zu können. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)Diese Mädchen hoffen Unterschriften der Nati-Stars ergattern zu können. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
In der Festmaile werden Fan Artikel verteilt. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)In der Festmaile werden Fan Artikel verteilt. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Welchen Star sie wohl geade fotografiert? (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)Welchen Star sie wohl geade fotografiert? (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Hopp Schwiiz! (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)Hopp Schwiiz! (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Hopp Schwiiz! (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)Hopp Schwiiz! (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Auch diese junge Frau hat ein Ticket ergattert. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)Auch diese junge Frau hat ein Ticket ergattert. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Trainierte mit einer speziellen Sonnenbrille: Diego Benaglio. (Bild: Keystone)Trainierte mit einer speziellen Sonnenbrille: Diego Benaglio. (Bild: Keystone)
Tranquillo Barnetta schnürt sich die Schuhe. (Bild: Keystone)Tranquillo Barnetta schnürt sich die Schuhe. (Bild: Keystone)
Erstes Training am Montagmorgen der Schweizer Fussball-Nati in Weggis. (Bild: Keystone)Erstes Training am Montagmorgen der Schweizer Fussball-Nati in Weggis. (Bild: Keystone)
Nati-Coach Ottmar Hitzfeld. (Bild: Keystone)Nati-Coach Ottmar Hitzfeld. (Bild: Keystone)
Valentin Stocker (links) und Xherdan Shaqiri. (Bild: Keystone)Valentin Stocker (links) und Xherdan Shaqiri. (Bild: Keystone)
Die Torhüter Yann Sommer, Roman Bürki und Diego Benaglio (von links). (Bild: Keystone)Die Torhüter Yann Sommer, Roman Bürki und Diego Benaglio (von links). (Bild: Keystone)
Gökhan Inler, Fabian Schär, Valentin Stocker, Haris Seferovic und Philippe Senderos lauschen den Übungen von Ottmar Hitzfeld. (Bild: Keystone)Gökhan Inler, Fabian Schär, Valentin Stocker, Haris Seferovic und Philippe Senderos lauschen den Übungen von Ottmar Hitzfeld. (Bild: Keystone)
Reto Ziegler (links) gegen John Djourou, beobachtet von Gökhan Inler. (Bild: Keystone)Reto Ziegler (links) gegen John Djourou, beobachtet von Gökhan Inler. (Bild: Keystone)
Ricardo Rodriguez (zweiter von links) am Ball, beobachtet von Xherdan Shaqiri. (Bild: Keystone)Ricardo Rodriguez (zweiter von links) am Ball, beobachtet von Xherdan Shaqiri. (Bild: Keystone)
62 Bilder

Nati-Stars in Weggis

Es ist 9 Uhr morgens, noch eine Stunde bis zum ersten Training der Schweizer Nationalmannschaft. Immer mehr Fans treffen in Weggis ein und suchen für ihr Fahrzeug einen Parkplatz. Auf dem Gelände in unmittelbarer Nähe zur Thermoplan-Arena kommt etwas Hektik auf. Das verraten die Wortmeldungen der in orange-grau eingekleideten Parkplatzeinweiser. «Jetzt haut der mir doch ab. Der muss wieder raufkommen.» Oder: «Mach dort zu, sonst fährt noch einer rein.» Und mit einem Schmunzeln: «Er hat ja nicht umsonst eine Aargauer Nummer.»

Taktisches Geschick auf Parkplatz

Sechs bis neun Mitarbeiter des Verkehrsdienstes Weggis (VDW) stehen während dem Trainingscamp täglich im Einsatz und herrschen über die rund 800 Parkplätze. Die Verantwortung liegt bei Franz Herzog. Der bald 65-jährige pensionierte Polizist aus Weggis ist der Präsident des VDW. Die Anspannung ist ihm anzusehen – beispielsweise als er via Funk über ein Problem informiert wird. Herzog eilt zu Hilfe und beweist wie Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld taktisches Geschick. Herzog öffnet eine bisher abgesperrte Zone, lenkt die Fahrzeuge auf den Rasen und verhindert damit eine Warteschlange. «Mit solchen Reserveparkplätzen kann man die Situation entschärfen», erklärt Herzog. Unter allen Umständen sei ein Rückstau auf die Hauptstrasse zu vermeiden. «Der Verkehrsfluss auf der Verbindungsstrasse zwischen Greppen und Vitznau muss für den Privat- und Werkverkehr sowie für den ÖV gewährleistet bleiben.»

Der Verkehrsdienst Weggis existiert seit 15 Jahren und ist aus der Bereitschaft Freiwilliger entstanden. «Früher war die Polizei für den Verkehrsdienst zuständig. Später übernahm die Feuerwehr. Doch auch die will nicht jedes Wochenende arbeiten», erzählt Herzog. Mittlerweile zähle man 30 Mitglieder, 20 weitere, meist ehemalige Polizisten, stünden auf Abruf. Am letzten Wochenende sind alle Ressourcen angezapft worden. Neben dem Auftakt zum Footballcamp in Weggis wurde der VDW auch am Velotag der Suva in Alpnach, am Sempachersee-Lauf in Sursee, am Rollstuhlmarathon in Schenkon, an der Ruderregatta in Cham und am Sandblatten-Fest in Rain gebraucht. «Wir sind über die Region hinaus bekannt. Pro Jahr stehen wir an rund 30 Anlässen im Einsatz», so Herzog. Für jeden einzelnen erstellen er und seine Einsatzleiter ein Konzept.

Beschimpfungen kommen vor

In Weggis ist die Ausgangslage speziell, weil nur Rasenflächen und fast keine befestigten Parkplätze für das Footballcamp zur Verfügung stehen. «Entscheidend ist das Wetter. Diesbezüglich sieht es diese Woche nicht schlecht aus», sagt Herzog und wendet sich sogleich an einen Fahrzeuglenker, der auf eine etwas tief abfallende Stelle zufährt. «Haben Sie Allradantrieb? Nein? Dann sollten Sie weiter oben parkieren, sonst kommen Sie bei Regen möglicherweise nicht mehr raus.» Ziel sei es, den Landschaden so klein wie möglich zu halten. «Ohne die Unterstützung der Bauern ginge es nicht», betont Herzog. Fünf Franken kostet ein Parkplatz, jeweils ein Franken wird an die Besitzer und Bewirtschafter der Wiesen weitergeleitet.

Die meisten Autolenker lassen sich problemlos einweisen und bezahlen die Gebühr ohne zu Murren. «Einige wenige bedanken sich sogar. Es gibt aber auch solche, die ausfällig werden. Manchmal brauchen wir einen breiten Rücken», verrät Herzog. Er weiss, dass man dem Fahrzeuglenker die Freiheit nehme, selber zu entscheiden, wo er parkieren möchte. «Wir zwingen ihn sozusagen auf einen Parkplatz.» Es sei darum wichtig, die Autos nicht an freien Zonen vorbeizuleiten. «Dann beginnen sie zu bremsen, halten an, blinken und fahren nicht mehr weiter.»

Herzog: Klare Grenzen schaffen

Herzog hat festgestellt, dass letztlich jeder nur für sich selber denke. Dazu ein Beispiel: «Wir haben aus Versehen einen grünen Fleck offen gelassen. Dort passte ein halbes Auto hinein. Prompt hat dort jemand parkiert. Der Bauer ist mit seinem Traktor nur knapp um die Kurve herumgekommen.» Er und sein Team seien deshalb darauf bedacht, klare Grenzen zu schaffen. «Sonst wird wild parkiert.» Die Szenerie auf dem Parkgelände bei der Thermoplan-Arena erinnert zeitweise an Wasser, das überallhin fliesst, wenn man es nicht in Kanälen kontrolliert. Für Franz Herzog ein gewohntes Bild. «Alles in allem läuft es wunderbar. Die Situation wird sich bald entspannen», sagt er und lacht. Nur noch wenige Minuten dauert es bis zum nächsten Training der Schweizer.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.