Fussball
FCL-Spieler Samuel Alabi fällt mit schwerer Knieverletzung lange aus

Bittere Nachricht für Samuel Alabi und den FC Luzern: Der 21-jährige Ghanaer hat sich beim Heimspiel gegen Servette das vordere Kreuzband im linken Knie gerissen und fällt für mehrere Monate aus.

Merken
Drucken
Teilen

(pw) Samuel Alabi hat sich erst vor wenigen Wochen komplett von einer langwierigen Knieverletzung erholt und war auf bestem Weg, der Mannschaft von Fabio Celestini in den letzten Meisterschaftsspielen weitere spielerische Optionen bieten zu können. Wie der FC Luzern in einer Medienmitteilung schreibt, wurde diese Hoffnung aber beim Heimspiel gegen Servette bereits in der 14. Minute zunichtegemacht.

Samuel Alabi zog sich im Spiel gegen Servette einen Kreuzbandriss im linken Knie zu.

Samuel Alabi zog sich im Spiel gegen Servette einen Kreuzbandriss im linken Knie zu.

Martin Meienberger/freshfocus

Nach einem Zweikampf im Mittelfeld verdrehte sich Alabi das Knie so unglücklich, dass das Spiel für ihn vorbei war und er unter Schmerzen ausgewechselt werden musste. Abklärungen in der Hirslanden Klinik St.Anna haben nun ergeben, dass sich Alabi das vordere Kreuzband im linken Knie gerissen hat und sich in den kommenden Tagen einer Operation unterziehen muss.

Damit steht auch fest, heisst es in der Mitteilung weiter, dass Alabi mehrere Monate ausfallen wird und voraussichtlich erst in der zweiten Hälfte der kommenden Saison wieder ins Geschehen eingreifen kann.