FUSSBALL: Schweizer Nati: WM-Vorbereitung in Weggis

Weggis hat den Zuschlag erhalten: Die WM-Vorbereitung der Schweizer Fussballnationalmannschaft findet in der Luzerner Seegemeinde statt.

Thomas Heer
Drucken
Teilen
Die Schweizer Fussballnationalmannschaft bei einem Training im Oktober 2013 in Freienbach. Vor der WM in Brasilien trainiert das Team in Weggis. (Bild: Keystone)

Die Schweizer Fussballnationalmannschaft bei einem Training im Oktober 2013 in Freienbach. Vor der WM in Brasilien trainiert das Team in Weggis. (Bild: Keystone)

Fussball und Weggis, das passt zusammen. Denn bereits 2006 bereitete sich der Rekordweltmeister Brasilien für die Deutschland-WM in der Luzerner Gemeinde vor. Und nun wird sich zwischen 26. Mai und 4. Juni das Kader von Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld am Fusse der Rigi für die WM in Brasilien den Feinschliff holen.

Für Weggis, ja die ganze Region, ist das ein riesiger Erfolg. Täglich werden Tausende von Fans an den Vierwaldstättersee reisen, um den Fussballstars in der Thermoplan-Arena beim Training zuschauen zu können. OK-Vizepräsident Josef Odermatt sagt: «Wir werden den Bewohnerinnen und Bewohnern der Region die Möglichkeit bieten, frühzeitig Eintrittskarten für die Trainings zu erwerben.»

Gemäss Marco von Ah, Kommunikations-Chef beim Schweizerischen Fussballverband, habe das «Gesamtpaket» den Ausschlag zu Gunsten von Weggis gegeben. Ursprünglich bewarben sich sechs Standorte für das WM-Vorbereitungslager. Der Weggiser Gemeindeammann Baptist Lottenbach blickt dem Ganzen zuversichtlich entgegen. Er sagt: «Bereits 2006 mit dem Brasilien-Camp stemmten wir einen Grossanlass, und das hat die Solidarität in der Gemeinde gefestigt.»