FUSSBALLSTADIEN: Sportarena ist das Vorbild fürs Zürcher Stadion

Das Umschwenken der Zürcher auf ein neues Stadionmodell hat einen Grund: Die Luzerner Sportarena.

Drucken
Teilen
So hätte das neue Hardturm-Stadion aussehen sollen. (Visualisierung pd)

So hätte das neue Hardturm-Stadion aussehen sollen. (Visualisierung pd)

«Die Luzerner Sportarena Allmend dürfte mit ihrem Mix aus Fussballstadion und Wohnhochhäusern zum Trendsetter werden.» Dies sagte Markus Graf, Immobilienmanager der Credit Suisse, die an der Finanzierung der Sportarena beteiligt ist, vor eineinhalb Jahren. Seine Worte haben sich bestätigt: Das 600 Millionen Franken-Projekt für ein «Stadion Zürich» auf dem Hardturm geriet zum Debakel und ist beerdigt worden. Auch dort ist die CS als Teil der Trägerschaft involviert.

Das neue abgespeckte Zürcher Projekt hat ganz offensichtlich die Luzerner Sportarena zum Vorbild. Denn geplant ist nun ein Fussballstadion ohne integrierte Läden, dafür mit zwei oder drei Büro- und Wohntürmen. Das alte Projekt sah keine Hochhäuser vor, dafür eine intensive Mantelnutzung mit einem riesigen, ins fünfeckige Stadion eingebauten Einkaufscenter sowie vielen Läden. Markus Graf: «Auf der Suche nach einer besseren Variante erinnerten wir uns an die Luzerner Sportarena.»

Luca Wolf

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Luzerner Zeitung.