Fussgängerstreifen der Adligenswilerstrasse bekommt definitive Mittelinsel

Die Querung der Adligenswilerstrasse zum Schwesternweg ist nach Angaben der Stadt auch ohne Lichtsignal sicher. Deswegen wird neben dem Ausbau des Trottoirs eine definitive Schutzinsel installiert.

Drucken
Teilen

(pjm) Im Herbst 2018 mussten die Lichtsignale auf der Adligenswilerstrasse aufgrund einer technischen Störung demontiert werden. Seitdem sichert eine provisorische Schutzinsel den Fussgängerübergang im Waldabschnitt bei der Querung zum Schwesternweg. Wie die Stadt Luzern mitteilte, ergab eine durchgeführte Untersuchung der Verkehrssicherheit, dass der dortige Übergang auch ohne Lichtsignal sicher betrieben werden könne.

Aus diesem Grund entschloss sich die Stadt Luzern, den Übergang mit einer definitiven Mittelinsel auszustatten. Begründet wird dies auch damit, dass die Handhabung der Signalanlagen für die unter elfjährigen Kinder des Schulhauses Utenberg schwierig sei. Neben den erwähnten Änderungen ist auch ein Ausbau der Wege links und rechts der Strasse zu kombinierten Rad- und Fusswegen vorgesehen.

Mehr zum Thema