Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Gastrolokale, klosternahes Wohnen

Kanton Luzern Die Datenbank Kirchenumnutzungen der Universität Bern listet derzeit 21 Umnutzungen von Kirchen, Kapellen und Klöstern aus dem Kanton Luzern auf. Folgende Beispiele zeigen unterschiedliche Umnutzungsprojekte, die teilweise erst am Anfang stehen.

  • Dorfkapelle Dierikon: Die Dorfkapelle wurde 1862/63 errichtet. Nach dem Bau der neuen Dreifaltigkeitskirche 1972 wurde die Kapelle nicht mehr benötigt und 1978 entweiht. Sie diente vorübergehend einem Künstler als Atelier, bis 1990 die Einwohnergemeinde Dierikon das Grundstück mit der stark sanierungsbedürftigen Kapelle übernahm. 2006 verkaufte die Gemeinde die Kapelle für einen symbolischen Preis an eine Privatperson, allerdings mit der Auflage, dass die Kapelle innerhalb von fünf bis acht Jahren saniert werden muss. Weil dies nicht geschah, wurde der Kaufvertrag nichtig, die Kapelle ging wieder an die Einwohnergemeinde zurück. Nun hat Dierikon eine private Käuferin gefunden, die ein «gastronomienahes Angebot» in der Kapelle realisieren will (Ausgabe vom 31. Januar). Der Verkauf ist wieder mit der Auflage verbunden, dass die Kapelle saniert werden muss. Es wird mit Kosten von rund 700 000 Franken gerechnet.
  • Hauskapelle im Ferienhaus der Ingenbohler Schwestern in Heiligkreuz: Das Ferienhaus samt Hauskapelle (Baujahr 1973) wurde für gut 4 Millionen Franken an eine Privatperson verkauft. Es soll mit weiteren Investoren eine Kochakademie entstehen. Das Ferienhaus soll umgestaltet und um einen Neubau ergänzt werden. Im Sommer 2020 sollen die ersten Studenten der Höheren Fasschule im Campus einziehen (Ausgabe vom 10. Oktober 2017).
  • Kapuzinerkloster Wesemlin Luzern: Das Kloster Wesemlin (Baujahr 1584-1588) wurde für die Gemeinschaft der Kapuziner zu gross. Mit dem Projekt Oase-W wurde eine erweiterte Nutzung und damit eine grössere Trägerschaft gefunden. Die Kapuziner bieten spirituell suchenden Personen die Möglichkeit, in einem klösterlichen Umfeld zu leben. Im Klostergarten soll ein mehrgeschossiger Holzbau mit dreissig Wohnungen, zumeist Alterswohnungen, gebaut werden. Das Bauprojekt wurde von der Stadt Luzern im März 2017 bewilligt. Allerdings blockiert eine Beschwerde beim kantonalen Verwaltungsgericht den Baustart. Die Beschwerdeführer argumentieren, dass das Projekt unvereinbar sei mit dem Denkmalschutz und dass es sich nicht in das Quartier und das Ortsbild einfüge (Ausgabe vom 12. Januar).
  • Seminar der Missionare von der Heiligen Familie in Werthenstein: Das Kloster wurde 1969/70 gebaut. 2016 verliessen die Missionare von der Heiligen Familie Werthenstein und zogen zu Mitbrüdern nach Nuolen im Kanton Schwyz. Die knapp 29 000 Quadratmeter grosse Liegenschaft inklusive Hauskapelle soll verkauft werden. Entstehen soll ein Wohnkonzept für aktive Seniorinnen und Senioren inklusive Restaurant, Arztpraxis und Physiotherapie. Für die Realisierung müssen allerdings noch viele Hürden genommen werden. So bedarf es einer Umzonung, da das Grundstück derzeit in einer eng umschriebenen Sonderbauzone ist, die ausschliesslich den Zwecken des Missionsvereins von der Heiligen Familie dient. Bevor eine Umzonung vors Volk kann, muss ein konkretes Projekt vorliegen. Zudem müssen auch Investoren gefunden werden.
  • Benediktinerinnenkloster Marienburg Wikon: Die verbleibenden Benediktinerinnen verlassen das Kloster (Baujahr 12. Jahrhundert/1970-72) und ziehen noch dieses Jahr nach Sarnen. Wie das Kloster künftig genutzt werden soll, ist offen.
  • Täuferkapelle Wolhusen: Die Täuferkapelle der Täufergemeinde wurde 1918 errichtet. Über längere Zeit stand die Kapelle leer, bis sie von einem Verein übernommen und ein Jahr später an ein privates Ehepaar verkauft wurde. 2013 wurde im ehemaligen Gottesdienstraum das Gastro- und Eventlokal Kapello eröffnet ( ). (sb)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.