GASTRONOMIE: Vegi-Restaurantkette will nach Luzern

Bald soll es in der Stadt Luzern ein neues Vegetarier-Lokal geben. Der einzige Konkurrent hofft, dass das auch ihm mehr Gäste beschert.

Drucken
Teilen
Die Bleichi 23 ist momentan das einzige, vegetarische Restaurant in Luzern. Im Bild der Kellner Nikolas Röösli. (Archivbild Pius Amrein/Neue LZ)

Die Bleichi 23 ist momentan das einzige, vegetarische Restaurant in Luzern. Im Bild der Kellner Nikolas Röösli. (Archivbild Pius Amrein/Neue LZ)

Das bekannte vegetarische Restaurant Tibits soll nach Luzern kommen. Daniel Frei, Gründer des Gastrobetriebs, bestätigt einen entsprechenden Bericht des «Tages-Anzeigers». Zurzeit sehe man sich intensiv nach einem Standort um, so Frei. «Wir haben schon zahlreiche Lokalitäten geprüft, die aber schlussendlich nicht in Frage kamen.» Frei schwebt ein Vegetarierlokal in der Grösse von mindestens 250 Quadratmetern an zentraler Lage vor. Direkt am Bahnhof wie das «Tibits» in Bern müsse das neue Restaurant aber nicht zu stehen kommen.

Neben der «Bleichi 23» wäre das «Tibits» momentan das zweite rein vegetarische Restaurant in Luzern. Fürchtet man sich dort vor der Konkurrenz? «Im Gegenteil, das ist eher positiv für uns», sagt Küchenchef Nikolas Röösli. «Anders als etwa in Zürich ist in Luzern in der Öffentlichkeit der Gedanke, vegetarisch zu essen, noch nicht so verbreitet.»

Noémie Schafroth/Dave Schläpfer

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Luzerner Zeitung.