Ferienverkehr: Beim Gotthard staut es sich Richtung Norden und Süden

Auf der A2 zwischen Amsteg und Göschenen mussten am Sonntag Autofahrer, die in den Süden fahren, bis zu 35 Minuten warten. Auch Richtung Norden war mit einer Verspätung von bis zu 40 Minuten zu rechnen.

Drucken
Teilen

(sok) Wer am Sonntag Richtung Süden fuhr, musste auch etwas Geduld im Gepäck mitführen. Auf der A2 Richtung Süden, zwischen Amsteg und Göschenen, herrschte ein drei Kilometer langer Stau, wie der TCS mitteilte. Es war mit einem Zeitverlust von bis zu 35 Minuten zu rechnen. Zudem teilte der TCS mit, dass die Einfahrt in Höhe Göschenen gesperrt ist.

Auch Richtung Norden war mit Wartezeiten zu rechnen

Aber auch Reisende aus dem Süden mussten mit einer Verspätung rechnen. Zwischen Quinto und Airolo in Richtung Gotthard-Tunnel stauten sich die Autos rund drei Kilometer. Ein Zeitverlust von etwa 40 Minuten war zu erwarten.