Gefangen im eigenen Körper

Drucken
Teilen

Locked-In Ein reger Geist, in einem reglosen Körper: Mediziner bezeichnen dieses Krankheitsbild als Locked-In-Syndrom. Die Betroffenen sind unfähig, sich zu äussern und mit der Aussenwelt Kontakt aufzunehmen – obwohl ihr Geist hellwach ist. Wie viele solche Patienten es in der Schweiz gibt, ist unklar. Experten sprechen von einem sehr seltenen Krankheitsbild.

Signale vom Hirn zu den Muskeln unterbrochen

Ursache ist in vielen Fällen ein Schlaganfall, bei dem sich die sogenannte Arteria basilaris verschliesst. Diese Ader ist unter anderem dafür verantwortlich, dass der vordere Teil des Hirnstammes mit Blut versorgt wird. In diesem Bereich des Hirns befindet sich die sogenannte Pyramidenbahn, die Bewegungssignale vom Hirn zu den Muskeln leitet. Ist diese zerstört, fällt die Motorik aus. Eine Ausnahme bilden jedoch die Augen, deren Bewegungen von einer anderen Gehirn- region gesteuert wird. (chh.)