Geistlich Pharma expandiert nach Südkorea

Geistlich Pharma hat in Südkorea eine neue Tochtergesellschaft gegründet. Damit setzt das Unternehmen seine Expansionsstrategie fort und investiert weiter in den Wachstumsmarkt Asien.

Drucken
Teilen
Blick in die Produktion der geistlich Pharma in Wolhusen. (Bild: Archiv Nadia Schärli/Neue LZ)

Blick in die Produktion der geistlich Pharma in Wolhusen. (Bild: Archiv Nadia Schärli/Neue LZ)

Geistlich Pharma mit Sitz in Wolhusen hat alle Anteile an seinem bisherigen Distributionspartner Jungsan Biomed in Seoul, Südkorea, erworben. Unter dem Namen «Geistlich Pharma Korea» wird Jungsan Biomed somit zur jüngsten Tochter der Firma, nachdem Geistlich Pharma zuletzt Anfang 2010 eine Tochtergesellschaft in Brasilien gegründet hat, heisst es in einer Medienmitteilung der Geistlich Pharma AG vom Dienstag. Das Unternehmen setzt sein stetiges Wachstum fort und baut sein internationales Vertriebsnetz kontinuierlich aus.

Die Geistlich Pharma AG ist in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen und setzt auf ein langfristiges gesundes Wachstum. Jungsan Biomed wurde 2004 gegründet und hat ausschliesslich Geistlich Biomaterialien vertrieben. Das Unternehmen hat sich zum Marktführer in Südkorea und zu einem wichtigen Partner für Geistlich Pharma entwickelt. Alle Jungsan Biomed-Mitarbeitenden sind weiterhin für die neue Tochter tätig.

pd/zim