Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

GELFINGEN: Die Geschichte von Schloss Heidegg als Buch

Der ehemalige Luzerner Baudirektor Josef Egli hat ein Buch über die Geschichte des Schlosses Heidegg veröffentlicht. Er schliesst damit eine Lücke.
Ausschnitt aus dem Cover des neuen Buches über die Geschichte des Schlosses Heidegg. (Bild pd)

Ausschnitt aus dem Cover des neuen Buches über die Geschichte des Schlosses Heidegg. (Bild pd)

Die Geschichte des Schlosses Heidegg von 1775 bis 1950 gibt es nun in einem Buch von Josef Egli zum nachlesen. Wie es in einer Mitteilung der Staatskanzlei Luzern heisst, ist das Buch die erweiterte und illustrierte Fassung seiner Lizentiatsarbeit von 2007, die er am Historischen Seminar der Universität Luzern verfasst hat.

Josef Egli schliesse mit diesem Buch eine Lücke in der Heidegger Geschichtsschreibung, heisst es in der Mitteilung. Die Studie untersucht den Wandel im 19. und 20. Jahrhundert. Zahlreiche bisher noch unveröffenltichte Abbildungen (zum Beispiel ein Bild der Bourbaki-Soldaten im Schlosshof) runden die Lektüre ab.

Der 1932 geborene, heute in Hochdorf lebende Josef Egli war von 1983 bis 1995 Baudirektor des Kantons Luzern und danach bis 2006 Präsident der Vereinigung Pro Heidegg.

ana

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.