GELFINGEN: Nach Biss-Attacke: Polizei sucht Hundehalter

Am Sonntag hat ein Hund ein Mädchen zwei Mal in die Wade gebissen. Der Hundehalter kümmerte sich weder um das Mädchen, noch hinterliess er seine Angaben. Die Polizei sucht nun den Hundehalter.

Merken
Drucken
Teilen
Ein Hund hat am Sonntag in Gelfingen ein Mädchen gebissen (Symbolbild). (Bild: Keystone)

Ein Hund hat am Sonntag in Gelfingen ein Mädchen gebissen (Symbolbild). (Bild: Keystone)

Auf dem Fussweg vor der Badi Gelfingen wurde am Sonntag ein Mädchen kurz nach 17.15 Uhr zwei Mal von einem Hund in die rechte Wade gebissen, wie die Luzerner Polizei am Montag mitteilt. Das Mädchen musste sich zur Behandlung der Bisswunden in Spitalpflege begeben. Das 14-jährige Mädchen befand sich mit Freundinnen auf dem Nachhauseweg von der Badi in Richtung Hitzkirch. Der Hundehalter, ein unbekannter Mann, ging an den Mädchen vorbei, ohne sich um das verletzte Mädchen zu kümmern oder seine Angaben zu hinterlassen.

Der Hund ist gemäss Beschreibung 30-40 cm gross (Risthöhe) und soll ein struppiges, wuscheliges Fell haben. Der Rücken sei schwarz und der Bauch des Hundes soll bräunlich sein. Zudem soll er am Hals oder am Kopf einen weissen Flecken haben.

Die Luzerner Polizei sucht den unbekannten Hundehalter oder Personen, welche Angaben zur gesuchten Person oder dem Hund machen können. Diese werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 041 248 81 17 zu melden.

pd/spe