Gemeinde Dierikon genehmigt Rechnung

Die Dierikoner Bevölkerung hat der Rechnung 2017 zugestimmt. Zudem hat sie darüber befunden, was mit dem Gewinn aus einem Landverkauf geschehen soll. 

Drucken
Teilen

Die Rechnung 2017 der Gemeinde Dierikon schliesst bei einem Gesamtertrag von 12,6 Millionen Franken mit einem Überschuss von rund 1,36 Millionen Franken. An der Gemeindeversammlung vom Montagabend wurde dieser zugestimmt. 

Die 45 anwesenden Stimmbürger haben zudem über die Verwendung des Ertrags aus dem Landverkauf der Teilparzelle Chlihus 2 befunden: Der Gewinn von 4,3 Millionen soll teils für das Hochwasserschutzprojekt beim Götzentalbach verwendet werden, teils für einen Steuerrabatss für die Jahre 2019 und 2020.

Weiter wurde an der Versammlung Stefan Steck in die Bürgerrechtskommission für den Rest der Amtsperiode gewählt. Er ersetzt Thomas Theiler, der infolge Wegzug aus der Gemeinde demissioniert ist.

(red)