Gemeinde Horw
Anschnallen bitte! Neuer Fahrdienst für Senioren startet mit neun Chauffeuren

Die drei Horwer Organisationen Kirchfeld, Spitex Horw und Tagesstätte Pilatusblick legen heute Mittwoch mit «FahrFlex» los. Das schweizweit neuartige Projekt soll bereits im Herbst ausgebaut werden.

Roman Hodel
Merken
Drucken
Teilen

Horwerinnen und Horwer, die dauerhaft oder vorübergehend in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, können ab heute Mittwoch auf einen neuen Fahrdienst namens FahrFlex setzen. Dies, wenn sie beispielsweise zum Arzt müssen. Als Betreiber fungiert der gleichnamige Verein, der aus der Kirchfeld AG, der Spitex Horw und der Tagesstätte Pilatusblick besteht. Gestartet wird mit neun Fahrerinnen und Fahrern, wie FahrFlex-Präsident Marco Müller zu einer Mitteilung des Vereins sagt. Weitere sieben Personen seien aktuell in Ausbildung. FahrFlex hatte im März nach Fahrpersonal gesucht.

Ein Horwer Fahrgast lässt sich von FahrFlex chauffieren.

Ein Horwer Fahrgast lässt sich von FahrFlex chauffieren.

Bild: PD/Priska Ketterer

Schweizweit neuartig an diesem Projekt ist, dass mehrere Organisationen für einen Fahrdienst zusammenspannen und hierfür eine digitale Plattform nutzen. Als Basis dient die Taxi-Software «go! Fleet». Per Web-App können etwa die Angehörigen oder das Pflegepersonal jederzeit Fahrten buchen. Die Fahraufträge werden über die digitale Plattform zu freiwilligen und professionellen Fahrern disponiert. Diese nehmen wiederum auf einer speziellen Fahrer-App die Aufträge entgegen. Für eine Fahrt bezahlt man die Grundgebühr von 10 Franken plus 1.50 pro gefahrenen Kilometer.

Testbetrieb kostet 193'000 Franken

Der Testbetrieb von FahrFlex dauert bis im Mai 2022. Betriebszeiten sind von Montag bis Freitag jeweils 8 bis 18 Uhr, in Ausnahmefällen ab 6 respektive bis 20 Uhr. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 193'000 Franken und werden über Fördergelder des Bundes, der Gemeinde und Stiftungen finanziert. Bereits ab Herbst sollen bei freien Kapazitäten auch Besuchende oder Mitarbeitende der Gesundheitsorganisationen den Fahrdienst nutzen können. Unter anderem soll zu diesem Zeitpunkt auch der heute privat betriebene Kirchfeld-Bus in FahrFlex integriert werden.

Hinweis: Weitere Infos zum Fahrdienst gibt's hier.