GEMEINDE HORW: Eine nasse Horwer Gemeindeverwaltung

Die Verwaltung der Gemeinde Horw hat eine Seeüberquerung gewagt. 14 Mitarbeiter der Gemeinde beteiligten sich an einer begleiteten Seeüberquerung.

Drucken
Teilen
Mitarbeiter der Gemeinde Horw bei der Seeüberquerung. (Bild pd)

Mitarbeiter der Gemeinde Horw bei der Seeüberquerung. (Bild pd)

Die Verwaltung der Gemeinde Horw schwamm. Nicht in Akten oder Pendenzen, sondern am 20. August im See. «Wenn Horw schon über kilometerlangen Seeanstoss verfügt, dann soll man den Sommer für ein Schwimmerlebnis nutzen», heisst es in einer Mitteilung der Gemeinde.

Insgesamt haben sich 14 Mitarbeiter der Gemeinde nach Büroschluss an der begleiteten Seeüberquerung beteiligt. Gestartet wurde beim Restaurant «Sternen», die Strecke ging über einen Kilometer bis bis Neusagen (Ennethorw) und wieder zurück an den Start.

Die Horwer Gemeindeangestellten verzichteten auf eine Rangliste. «Das gemeinsame Erlebnis und die Freude über die erbrachte Leistung sind wichtiger als die Rangierung», heisst es in der Mittelung.

ana