Gemeinde Horw
Sieben Einsprachen eingegangen gegen den Bebauungsplan Kernzone Winkel

Sechs Grundeigentümer und ein Verband haben gegen die neue Version des Bebauungsplans Einsprache erhoben.

Merken
Drucken
Teilen

(hor) Gegen die neue Version des Bebauungsplans Kernzone Winkel, die bis am 1. Juni öffentlich aufgelegen ist, sind sieben Einsprachen – von sechs Grundeigentümern und einem Verband – sowie zwei Stellungnahmen von Vereinen/Verbänden eingegangen. Dies bestätigt Bauvorsteher Thomas Zemp (CVP) auf Anfrage.

Blick vom Sternengärtli zur Kapelle im Horwer Ortsteil Winkel.

Blick vom Sternengärtli zur Kapelle im Horwer Ortsteil Winkel.

Bild: Boris Bürgisser (5. Mai 2021)

Die Gemeinde hat den Bebauungsplan diesmal im partizipativen Verfahren mit allen Betroffenen erarbeitet – anders als bei der ersten Version, die 2016 vom Stimmvolk abgelehnt worden war (wir berichteten). Trotzdem gibt es immer noch gewisse Differenzen. Deshalb rechnete Zemp erneut mit Einsprachen – und so ist es nun auch.