Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

GEMEINDEENTWICKLUNG: In Luthern sind zahlreiche Projekte am Laufen

Die Gemeinde Luthern will der Abwanderung und dem Stillstand mit zahlreichen Projekten einen Riegel vorschieben. Auch ein Jurtendorf ist im Gespräch.
Impression vom Jurtendorf, das bald ganzjährig in Luthern stehen könnte. (Bild pd)

Impression vom Jurtendorf, das bald ganzjährig in Luthern stehen könnte. (Bild pd)

Das in Luthern seit dem 1. Juni 2008 laufende Gemeindeentwicklungsprojekt, das am Sonntag der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, versucht einerseits der Napfgemeinde neue Schwung zu verleihen und anderseits ein Leitfaden für ähnlich Gemeinden zu erstellen, die auch mit Abwanderung und Stillstand zu kämpfen haben. Parallel dazu haben die bestehenden Förderorganisationen des Tals, Pro Luthertal und Förderverein Luthern Bad eigene Projekte vorangetrieben. Zusammengerechnet leisteten die verschiedenen Arbeitsgruppen bislang 762 Stunden.

Vier Projektideen sind im Gespräch:

  • Luthern wird erreichbar: bessere Anbindung an den öffentlichen Verkehr
  • Fitnesstal Angebotsentwicklung im Bereich Bewegung
  • Powerhaus Angebotsentwicklung im Bereich Krafttanken/Slowdown
  • Paradies: Schaffung eines attraktiven Lebens- und Arbeitsraums

Mehr Informationen »

Zudem wurde das Projekt Jurtendorf , das sich für einen Ganzjahresstandort im Luthertal interessiert, vorgestellt. Dieses wäre per 2010 bezugsbereit.

Der Verein Pro Luthertal möchte unter dem Namen «Lutrun» einen Erlebnisweg realisieren. «Im Vordergrund steht der Aufbau eines Fuss- und Wanderwegnetzes, welches durch die Landschaft führt und bei Schachen an den Jakobsweg anknüpft», heisst es im Projektbeschrieb. Nun werden Sponsoren gesucht. Mehr Informationen »

Der Förderverein Luthern Bad arbeitet am Projekt «Lebendiges Luthern Bad». Auch wenn die Besuchszahlen des Wallfahrtsort gut seien, sei die lokale Wertschöpfung aus dem Tourismus gering. «Der Förderverein ist überzeugt, dass eine bessere Umgebungsgestaltung und Wegführung einen wichtigen Beitrag zur Belebung des Wallfahrts- und Erholungsortes leisten könnte.» Mehr Informationen »

scd

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.