GEMEINDEFINANZEN: Grosswangen will 2017 den Steuerfuss senken

In Grosswangen sollen die Steuern sinken, und zwar von 2,15 auf 2,10 Einheiten. Für das nächste Jahr budgetiert der Gemeinderat trotz des tieferen Steuerfusses höhere Steuererträge.

Drucken
Teilen
Blick auf die Gemeinde Grosswangen. (Bild: PD)

Blick auf die Gemeinde Grosswangen. (Bild: PD)

Wie der Gemeinderat am Mittwoch mitteilte, rechnet er für 2017 mit einem Ertragsüberschuss von rund 72'000 Franken. 2018 und 2019 soll der tiefere Steuerfuss beibehalten werden, allerdings sind dann gemäss Finanzplanung Defizite von 458'000 Franken und 190'000 Franken zu erwarten.

Im Budget 2017 ist das von der Kantonsregierung erarbeitete Entlastungspaket noch nicht eingerechnet. Zu diesem gehören auch Mehrbelastungen der Gemeinden, die jedoch umstritten sind und gegen die der Gemeindeverband das Referendum angedroht hat. (sda)