Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Gemeinderat in Malters noch unvollständig

In Malters kommt es zu einem zweiten Wahlgang. Die vier bisherigen Gemeinderäte erreichten eine solide Wiederwahl, doch der von der FDP vorgesehenen Nachfolgerin für den abtretenden Walter Haas fehlten 63 Stimmen.

In Malters bewarben sich sieben Kandidatinnen und Kandidaten um die fünf Sitze in der Gemeinde-Exekutive. Neu ins Rennen stieg SVP-Politiker Rolf Sidler und der parteilose Hans Wyss von der Interessengemeinschaft Malters IGM.

Beiden gelang der Einzug in den Gemeinderat nicht; das absolute Mehr von 1026 erreichte weder Wyss (906 Stimmen) noch Sidler (543). Die FDP hatte als Nachfolgekandidatin für den abtretenden Walter Haas die Lebensmittelingenieurin Sybille Boos nominiert. Die 46-jährige kam auf 963 Stimmen; es fehlen ihr 63 Stimmen.

Vier bisherige Gemeinderäte stellen sich erfolgreich zur Wiederwahl: Gemeindepräsident Ruedi Amrein (FDP) wurde mit 1372 Stimmen bestätigt, Gemeindeammann Marcel Lotter (CVP) mit 1260, Sozialvorsteherin Christine Buob-Frei (CVP) mit 1274 und Daniel Wyss (FDP) mit 1260. Die Wahl für die konkreten Ämter war bei allen ungefährdet.

Für den verbleibenden Sitz findet am 17. Juni ein zweiter Wahlgang statt. Eingabeschluss ist am Donnerstag, 10. Mai, 12.00 Uhr.

pd/kst

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.