GEMEINDEVERSAMMLUNG: Die Buochser wählen einen neuen Pfarrer

Die Kirchgemeinde Buochs schlägt Josef Zwyssig als neuen Pfarrer vor. Er ist in Nidwalden kein Unbekannter.

Drucken
Teilen
Josef Zwyssig. (Bild pd)

Josef Zwyssig. (Bild pd)

Heutzutage haben etliche Gemeinden keinen eigenen Pfarrer mehr. Buochs kennt diese Situation seit längerem. Doch am nächsten Dienstag wählt die Kirchgemeindeversammlung einen neuen Pfarrer. Es ist Josef Zwyssig (Jahrgang 1954), seit acht Jahren Pfarrer in Flüelen und Sisikon.

Die Suche nach einem neuen Pfarrer gestaltete sich schwierig. Auf eine öffentliche Ausschreibung durch das Bistum Chur meldete sich niemand. Erschwerend kam die Grösse der Pfarrei Buochs hinzu, mit entsprechend umfangreichen Aufgaben. Das wiederholte Intervenieren bei Bischofsvikar Martin Kopp, dem Personalverantwortlichen des Bistums Chur für die Urschweiz, macht sich nun bezahlt. «Wir sind sehr dankbar, dass wir mit Bischofsvikar Martin Kopp diese Lösung finden konnten», unterstreicht Pia Achermann.

Geri Wyss

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.