GEMEINDEVERSAMMLUNG: Entlebuch bleibt im Fusionsprojekt

Die Entlebucher lehnen die SVP-Initiative klar ab und machen im G-4-Projekt weiter mit. Der Fusionsentscheid fällt dann im Juni 2010.

Drucken
Teilen

359 Stimmberechtigte – rund 15 Prozent – nahmen am Donnerstagabend an der Gemeindeversammlung teil, um zu entscheiden, ob Entlebuch, wie von der SVP-Initiative verlangt, aus dem G-4-Fusionsprojekt aussteigt oder nicht. Eine grosse Mehrheit (296 gegen 37 Stimmen) beschloss nach engagierter Diskussion, im Projekt mit Schüpfheim, Hasle und Flühli weiterzumachen.

Anfang 2010 beginnt die Vernehmlassung zum Fusionsvertrag, am 13. Juni stimmen die vier Gemeinden ab.

kst.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der «Neuen Luzerner Zeitung».