GEMEINDEVERSAMMLUNG: Meggen gibt Steuerrabatt

Die Jahresrechnung 2016 wurde erneut mit tiefschwarzen Zahlen abgeschlossen: Die Gemeinde Meggen verzeichnet einen Überschuss von 7,3 Millionen Franken.
Blick auf die Gemeinde Meggen. (Bild: pd)

Blick auf die Gemeinde Meggen. (Bild: pd)

Nun will der Gemeinderat traditionsgemäss den Steuerzahlern für das laufende Jahr einen Rabatt von 15 Prozent auf die ordentlichen Steuern 2017 gewähren. Das kostet die Gemeinde rund 5 Millionen Franken.

An der gestrigen Gemeindeversammlung waren 130 Stimmberechtigte anwesend. Der ­Steuerrabatt wurde einstimmig angenommen. Ebenfalls einstimmig wurde der Vorfinanzierung für die Erweiterung und die Sanierung der Schulanlage Hofmatt in der Höhe von 1 Million Franken und der 1,3-Millionen-Franken-Erhöhung des Eigenkapitals zugestimmt. Ein Megger brachte den Antrag, aus dem Überschuss jedem Verein dieses Jahr pauschal 500 Franken mehr zu zahlen. Die Anwesenden wollten das jedoch nicht und lehnten diesen Antrag grossmehrheitlich ab.

Meggens Gemeindepräsident Urs Brücker (GLP) stellte vier Personen vor, die ein Einbürgerungsgesuch gestellt hatten. Auch diesem Begehren wurde ohne Gegenstimme zugestimmt, und den vier Personen wurde das Schweizer Bürgerrecht erteilt. (sam)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.