Generationenwechsel im Näh- und Bürofachgeschäft Sidler AG Sursee

Das Traditionsunternehmen Sidler AG Sursee erhält eine neue Leitung. Die heutigen Eigentümer und Geschäftsleiter Benedikt & Hedwig Sidler-Birrer übergeben ihr Näh- und Bürofachgeschäft per anfangs 2021 einer neuen Generation.

Drucken
Teilen
Lukas Stöckli, Céline Meyer übernehmen das Geschäft von Hedwig Sidler-Birrer und Benedikt Sidler-Birrer.

Lukas Stöckli, Céline Meyer übernehmen das Geschäft von Hedwig Sidler-Birrer und Benedikt Sidler-Birrer.

Bild: PD

(pw) Die Medienmitteilung, die den Generationenwechsel in der Sidler AG Sursee verkündet, beginnt mit einem Zitat.

«Der Tag, an dem man einen Entschluss fasst, ist ein Glückstag.»

Dieser Spruch habe die Inhaber begleitet, als sie damals die Sidler AG Sursee übernahmen. All die Jahre brachten ihnen schöne Erlebnisse, tolle Begegnungen und wertvolle Erfahrungen. Nun werde es Zeit für ein neues Kapitel, und so heisst es von Hedwig Sidler-Birrer und Benedikt Sidler-Birrer weiter:

«Wir haben uns entschlossen, unseren Betrieb und dessen Leitung in neue Hände zu geben»

Im Sommer haben Céline Meyer und Lukas Stöckli zugesagt, die Leitung des Unternehmens zu übernehmen. Durch sie wird die seit bald 90 Jahren bestehende Sidler AG Sursee auch in Zukunft weiterleben. Per 01.01.2021 starten die beiden in Sursee aufgewachsenen jungen Nachfolger ihre Tätigkeit.

Céline Meyer ist gelernte Dekorationsgestalterin und Schneiderin. Aus der bisherigen beruflichen Tätigkeit bringt sie Erfahrungen in den Bereichen Beratung, Verkauf und Teamführung mit. Als neue Geschäftsinhaberin der Sidler AG Sursee wird sie – nebst den strategischen Führungsaufgaben – in der Nähabteilung aktiv mitwirken.

Lukas Stöckli, gelernter Möbelschreiner und Projektleiter, arbeitete in den vergangenen Jahren in der Möbel- und Innenarchitekturbranche. Er übernimmt mit seinem betriebswirtschaftlichen Know-how die Geschäftsleitung der Firma.

Das Sidler-Team bleibt vollumfänglich bestehen. Benedikt und Hedwig Sidler-Birrer schreiben zum Abschluss, dass sie nun Gelegenheit haben werden, zu reisen und beenden die Medienmitteilung ebenso unkonventionell, wie sie diese begonnen haben:

«Mögen auch Sie Entschlüsse treffen dürfen, die Sie Ihren Träumen und Zielen näherbringen.»